Tipps für Stil-sicheres Einrichten und Renovieren

Renovierung und Einrichten - Tipps und Tricks

Eine Renovierung ist sehr aufwendig und nicht selten kostspielig. Das Gleiche gilt auch bei der späteren Einrichtung der Wohnung oder des Hauses. Das muss aber eigentlich gar nicht sein, denn es gibt einige Tricks und Tipps, die beides spielerisch und ohne viel Aufwand und Kosten von der Hand gehen lassen, die Frage ist nur wie und durch was?

 

Wände wirklich tapezieren?

 

Renovierung und Einrichten Tipps - Wände wirklich tapezieren?




 

Sind die Wände gut verarbeitet, der Putz gleichmäßig verstrichen und die alten Tapeten sind runter? Dann sollte man wirklich überlegen, die Wände mit einer gut deckenden Wandfarbe zu streichen und nicht zu tapezieren. Wände sind atmungsaktiv und Tapeten verhindern oftmals diese wichtige Luftzirkulation. Außerdem gibt das Streichen auf nackter Wand jeder auch ein ganz besonderes Aussehen. Räume in Altbauten beispielsweise, deren Decken mit Stuckornamenten versehen, sind, laden nahezu dazu ein, ihre Wände mit schlichten Farben nur leicht zu tünchen. Kostengünstiger ist es allemal und zudem spart man sich so auch noch bares Geld.

 

Natur bei Bodenbelägen

 

Renovierung und Einrichten Tipps - Natur beim Bodenbelag




 

Viel zu selten wird bei der Renovierung einer Wohnung oder auch eines Hauses auf die gute Qualität des Bodenbelags geachtet. Doch gerade der Boden ist mit das Wichtigste, denn schließlich soll dieser möglichst lange halten und auch immer gut aussehen. Egal, in welchem Raum Er verlegt wird, der Boden muss sitzen und glänzen.

Wer alte Holzdielen zum Vorschein bringen kann, sollte dies auch tun. Sie wirken zeitlos schön und ursprünglich. Sie mit einer Sperrholzplatte zu verstecken, ist fast schon Stilbruch und verwerflich. Naturprodukte, wie Bambusparkettböden werden immer mehr genutzt, da sie nicht nur sehr natürlich aussehen, sondern es auch tatsächlich sind. Parkett aus Bambus wird zudem noch nachhaltig produziert und gewonnen, da dieses Naturprodukt sehr schnell nachwächst. Ein Bodenbelag aus Bambusparkett ist also durchaus eine sehr gute und umweltbewusste Alternative zu herkömmlichen Holz- oder Kunststoffböden.

 

Wände raus oder rein?

 

Renovierung und Einrichten Tipps - Wände raus

 

Wenn eine kleine Küche und das Wohnzimmer ineinander führen und nur durch eine Türe getrennt werden, warum nicht einfach die Tür weglassen oder sogar einen Durchbruch machen? Solange es sich nicht bei der Wand um ein tragendes Element handelt, keine stützende Funktion hat und eigentlich nur stört, kann man sie auch wegreißen. Die Räumlichkeiten bekommen automatisch so einen fließenden Charakter und erscheinen optisch wesentlicher größer. Die Küche so aufstellen, dass sie in einer L- oder U-Form als amerikanische Küche fungiert, also als Mittelpunkt des Raumes.

 

Stilbruch ist in

Renovierung und Einrichten Tipps - Stilbruch ist in

Bei der Einrichtung sollte man sich nicht unbedingt auf eine Stilrichtung versteifen. Der richtige Mix bringt Leben in die Bude, denn nicht nur unterschiedliche Farbmuster von Sofa, Stuhlkissen, oder Vorhängen wirken lebendig, sondern auch die Möbelstücke an sich. So kann man beispielsweise ruhig an einen alten und antiken Holztisch hochmoderne Polyester-Stühle in allen erdenklichen Farben fügen. Ebenso auch an einen hochmodernen Designertisch, antike Stühle aus verschiedenen Epochen, die man sich auf Antik- und Trödelmärkten zusammensuchte, stellen. Diese noch mit bunten Sitzkissen versehen, die sich in dem Muster der Vorhänge des Raumes widerspiegeln, perfekt!

 

Kamin oder Heizung?

Renovierung und Einrichten Tipps - Kamin oder Heizung?




Kaminfeuer wirkt, ist warm und ungemein gemütlich. Wer kann, sollte es auch möglich machen und in Wohnzimmer oder Küche einen Anschluss in Betracht ziehen. Allerdings muss man schon sehr genau allen Anweisungen und Richtlinien folgen, die es braucht, um eine sichere Nutzung zu gewährleisten. Natürliche Wärme ist Trumpf. Heizungsanlagen sind allerdings heutzutage sehr modern und lassen sich ebenfalls mit Naturprodukten, wie Pellets aus Holz o. ä. nutzen. Fußbodenheizungen sind perfekt, wenn die Räume mit hohen Decken versehen sind, wie es in Altbauten beispielsweise üblich ist. Die direkte Wärme unter den Füßen ist wesentlich sinnvoller in solchen Räumen und bleibt auch länger gespeichert.

 

Anzeige

Top Artikel

To Top