Der hochwertige Parkettboden: Alles von Arten bis Verlegen

Anzeige

Besonders stabil, sehr langlebig, natürlich und warm, alterslos – der Parkettboden ist ein Klassiker und gehört zu den beliebtesten Bodenbeläge. Die verschiedenen Holzarten, Formate und Verlegearten bieten der Bodengestaltung ein großes Spektrum. Wir werden Sie durch alle Varianten des Parketts und die innovativen Bodentendenzen führen und Ihnen hilfreiche Tipps geben, wie die richtige Verlegung funktioniert, damit Sie Ihr persönliches, hochwertiges Parkett finden!

 

Der richtige Parkettboden – welche Arten gibt es?

 

Der richtige Parkettboden - welche Arten gibt es?



Anzeige

 

Der Klassiker unter Bodenbelägen gibt es in verschiedenen Arten. Der Unterschied besteht darin, welche Holzart, Oberflächenveredelung und Optik Sie auswählen. Die verschiedenen Arten von Parkett sehen unterschiedlich aus und bringen auch verschiedene Eigenschaften mit sich. Eins ist nur klar: das echte Holz bringt ein natürliches Ambiente. Wer einen hochwertigen Parkettfußboden verlegen möchte, sollte sich entscheiden, welche Art zu dem Einrichtungsstil am besten passt. Mit der richtigen Auswahl des Holzes können Sie einen individuellen Hauch des Bodens verleihen. Generell können Sie zwischen 2 Varianten wählen  – Massivparkett oder Mehrschichtparkett.  Das sogenannte Mehrschichtparkett (Fertigparkett) ist preisgünstiger, ökologisch und hat einen mehrteiligen Aufbau. Das Massivparkett wird nur aus einer Holzart gefertigt und kann mehrfach abgeschliffen werden. Hier eine Übersicht der unterschiedlichen Holzarten:

  • Eichenparkett: graubraune Farbe, sehr hart und stabil, wärmeleitfähig
  • Ahorn: hellgraue Farbe mit dünnen Linien, eignet sich perfekt für modernes Design und dunklere Räume
  • Nussbaum: hat dunklen Farbton, der im Laufe der Zeit heller wird, vitale Optik, eignet sich perfekt für Landhausstil, schafft exklusives Ambiente
  • Kirsche: rotbraun, sichtbare Kontraste und prägnante Linien

Kriterien bei der Auswahl des richtigen Parketts sind nicht nur die Holzart und die Farbe. Die Oberflächenveredelung und das Format spielen auch eine große Rolle für das Erscheinungsbild Ihres Fußbodens. Sie wählen ein Format des Bodens, an dem Sie lange Freude haben werden, die Investition ist wichtig, da sie langfristig ist:

  • Landhausdielen: erhältlich als Merschichtparkett, aber auch als Einschichtparkett, rustikale und klassische Optik durch die großen Dielen, die die Details des Holzes betonen.
  • Fischgrät: gehört zu der Gruppe der Stabparkette, eignet sich ideal für große Räume, die verschiedene Größen erschaffen interessante Eindrücke.

Für welche der Arten man sich entscheidet, hängt vom Einrichtungsstil der Wohnung und am meisten vom eigenen Geschmack ab.

 

Parkett verlegen: hilfreiche Tipps und Anleitung

Parkett verlegen: hilfreiche Tipps und Anleitung



Anzeige

 

Haben Sie schon die Art des Parketts ausgewählt und bestellt, dann folgt eine nicht so leichte Aufgabe auf Sie – das Verlegen. Auch bei der Technik fürs Verlegen gibt es Unterschiede, die berücksichtigt werden müssen. Die richtige Verlegung ist wichtig, damit das Parkett eine stabile und sichere Bodenfläche bildet. Eine ausführliche Anleitung, wie das Verlegen funktioniert, werden Sie in dem Video sehen:

 

Parkett Versieglung: geöltes oder lackiertes Parkett?

Parkett Versieglung: geöltes oder lackiertes Parkett?

 

Haben Sie schon das Parkett verlegt, kommt der letzte Schritt – die Versieglung. Das schützt Ihren Parkettboden und bietet Ihnen langlebige Freude. Grundgesetzlich unterscheidet man zwei Arten Versieglung – natürliche Öl-Imprägnierung und Lack-Versieglung. Die Beiden haben ihre Vorteile:

Öl-Imprägnierung – eine Oberflächenbehandlung, die keine aufwendige Pflege braucht. Das geölte Parkett betont die natürliche Schönheit des Holzes und schafft eine natürliche und matte Optik.

Lack-Versiegelung – elegante Optik des Parkettbodens, bietet optimalen Schutz, aber ist hart genug.

 

Unser letzter, aber wichtigster Tipp: Entscheiden Sie sich für echtes Parkett – hochwertiger Parkettboden besteht zu 100 Prozent aus Holz!

Unser letzter, aber wichtigster Tipp: Entscheiden Sie sich für echtes Parkett - hochwertiger Parkettboden besteht zu 100 Prozent aus Holz!

Egal welche Holzart, Verlegung und Versieglung Sie auswählen, gibt es kein Zweifel mehr – das Parkett ist die beste Lösung für Ihre Wohnung ökologisch und ökonomisch!

Egal welche Holzart, Verlegung und Versieglung Sie auswählen, gibt es kein Zweifel mehr - das Parkett ist die beste Lösung für Ihre Wohnung ökologisch und ökonomisch!




 

Haben Sie schon unsere Tipps gelesen, dann werden Sie sicherlich den richtigen Parkettfußboden finden. Vergessen Sie nicht, dass der Boden über Generationen hinweg für Freude sorgt und eine perfekte Basis für gemütliches Ambiente sein kann. Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel bei der Wahl des richtigen Parketts behilflich ist und Sie die beste Investition in die Zukunft machen!

Anzeige

Top Artikel

To Top