Vinylboden Nachteile: wichtige Fakten, die Sie wissen sollten

Vinylboden Nachteile wichtige Fakten

Vinylboden gehört heute zu den beliebtesten Bodenbelägen, und das ist nicht zufällig – er ist preisgünstig, dauerhaft, bietet unzählige Möglichkeiten für individuelle Raumgestaltung an, und beeindruckt mit ausgezeichneten Hygieneeigenschaften. Doch gibt es auch Nachteile, die Sie in Erwägung ziehen können, bevor Sie sich für diese Art Bodenbelag entschiden? In diesem Beitrag finden Sie alles über Vinylboden Nachteile, die Sie bestimmt wissen sollten. Viel Spaβ beim Lesen!

Vinylboden Nachteile: Woraus wird diese Art Bodenbelag hergestellt?

Klick Venyl günstig




Venylboden Fußbodenheizung Klicklaminat verlegen




Trittschalldämmung Vinyl Bodenbelag Küche

Vinylboden Nachteile Vinyl Fliesen

Feuchtraumlaminat Bodenbelag Vinyl




Vinylboden verlegen Designbelag

Klick Vinyl verlegen

PVC Laminat Imitation

Vinylboden kleben PVc Boden Holzoptik

Vinylboden Nachteile sind nicht viel, es ist aber besonders wichtig, sich darüber zu informieren, wenn Sie zu Hause einen solchen Bodenbelag haben oder haben möchten. Vynil ist auch unter dem Namen PVC (Polyvinylchlorid) bekannt – das ist eigentlich ein harter, thermoplastischer Kunststoff, der durch den Zusatz von speziellen Weichmachern zum weichen Bodenbelag verarbeitet wird. Der erste Nachteil des Vynilbodens ist genau mit seiner Herkunft verbunden – Bodenbeläge, die unzertifiziert sind oder auβerhalb der EU produziert werden, könnten giftige Stoffe enthalten. Deshalb ist es zu empfehlen, sich vor dem Kauf über den Hersteller zu informieren.

Vinylboden Nachteile: Was man darüber wissen sollte?

PVC Fliesen selbstklebend

Vinylboden Erfahrungen Vinyl Klick

Vinylboden selbstklebend Vinylboden Holzoptik

Klick Vinylboden Vinyl verlegen

PVC Boden verlegen Vinyl Boden

Vinyl Bodenbelag Click Vinyl

Vinyl Laminat

Vinylboden Klick Vinyl

Vinylboden Nachteile Gesundheit

Vinylboden Nachteile

Des Weiteren ist Vinylboden viel dünner im Vergleich zu anderen Bodenbelägen, wie zum Beispiel Laminat. Deshalb sollte er nur auf einem festen und ebenen Untergrund verlegt werden. Seine Verlegung ist auβerdem von der Art der alten Bodenbelag abhängig – zum Beispiel Vinyl auf Parkettboden zu verlegen geht einfach nicht. Vinyl ist auch sehr weich, deswegen könnten schwere Gegnstände einen solchen Boden teilweise beschädigen. Ein anderer Nachteil ist, dass die Entfernung des verklebten Vinylbodens keine leichte Aufgabe ist – es nimmt viel Zeit in Anspruch und danach muss man noch den Untergrund von den Klebresten befeien. Einige Arten von Vynil sind auch nicht komplett wasserdicht, deshalb sollte der Boden nur feucht und nicht komplett nass gewaschen werden. Diese Art Böden sind auch viel anfälliger für Kratzer als Laminat und erlaubt keine Verlegung von Direktheizmatten oder elektrischer Fuβbodenheizung. Die Vinylreste werden ausschlieβlich über den Sondermüll entsorgt, und endgültig – nur in Verbrennungsanlagen, was eigentlich die Umwelt verschmutzt.

Anzeige

Top Artikel

To Top