5 Gründe, sich für einen Zengarten zu entscheiden

japanischer Steingarten

Als Zengarten bezeichnet man eine Art japanischer Steingarten, der normalerweise aus Steinen, Kies und Felsbrocken besteht. Der Zengarten zeichnet sich durch seine perfekten Organisation, klare Linien und elegnten Look aus. In Japan werden solche Gärten “Kare-san-sui” genannt, was als “trockene Landschaft” oder auch “unechte Landschaft “ übersetzt wird. Seit Jahrhunderten nutzen die japanischen Mönche diese spezielle Gärten zum Meditieren, und heute sind sie zum Symbol der Traditionen und Kultur in Japan geworden. Wenn Sie sie sich den Garten als eine Oase der Ruhe vorstellen, ist der japanische Steingarten einfach ideal für Sie. In diesem Artikel würden Sie kreative Ideen und nützliche Hinweise finden, die Ihnen bei der Gestaltung Ihres Zengartens helfen können.

Der Zengarten als Insel der Ruhe und Entspannung

Zengarten




japanischer Steingarten




zengarten kreative Gestaltungsideen

herforragender Steingarten

Gestaltungsideen Zengarten




Zengarten

japanischer Steingarten

“Zen” bedeutet auf Mandarin und Sanskrit meditativer Zustand. Und der japanische Steingarten ist wirklich eine Insel der Ruhe und Entspannung. In letzter Zeit genieβen Zengärten auch in Europa groβer Beliebtheit, haupsächlich wegen der Möglichkeit, dem stressigen Alltag für eine Weile zu entflehen, die sie anbieten. Es gibt bestimmte Regeln zur Gestaltung einen solchen Garten, die man einhalten sollte. Sie sind mit den vier wichtigen Elementen verbunden, die obligatorisch für jeden Zengarten sind – Steine, Bäune, Wasser oder Sand und Moos. Natürlich hat jedes Element seine spezifische Bedeutung – die Bäume symbolisieren das Leben; die Steine stehen für die Tiere und sind oft den Göttern gewidmet; das Wasser oder der Sand spielen die wichtigste Rolle, da sie mit dem Energiestrom verbunden sind; und endlich steht das Moos für Weisheit und Vernunft.

Einzigartige Schönheit

japanischer Zengarten Gestaltungsideen

Zengarten

Pflanzenarten Zengarten

Zengarten

Linien im Sand

Landschaftsbau Zengarten

Zengarten Pflanzenarten

Zengarten Landschaft

Ein ernsthafter Grund, einen eigenen Zengarten zu gestalten, ist nicht nur die entspannende Wirkung, sondern auch sein eindrucksvolles Aussehen. Die japanischen Steingärten besitzen einzigartige Schönheit, worauf ihre steigende Popularität zurückzuführen ist. Bei der Gestaltung eines Zengartens kann man sogar auf Wasser und Pflanzen – bis auf Moos, gänzlich verzichten. Die Sand- und Kiesflächen stehen oft für Flüsse, Bäche und Seen. Um diese Symbolik zu unterstreichen, werden die Sandbereiche, mithilfe von einem speziellen Holzrechen, mit wellenförmigen Linien versehen. Dabei ist es wichtig, dass der Anfang und das Ende der Linien nicht zu erkennen ist – sie sollten sanft ineinander flieβen. Das hat eine meditative Wirkung und sorgt für Ihre gute Entspannung. In einem Zengarten sind geometrische Formen nicht zu empfehlen – alles sollte möglichst natürlich wirken.

Zengärten sind pflegeleicht und lassen sich überall anlegen

Zengarten als Oase der Ruhe und Entspannung

Zengarten Gestaltungsideen

japanischer Steingarten

Zengarten Gestaltungsideen

Linien im Sand

herrlicher Zengarten

Zengarten Steinweg

Zengarten Pflanzenarten

Ein weiterer Grund, der für die Gestaltung eines solchen Trockengartens spricht, ist, dass er sich überall anlegen lässt. Sie können Ihren ganzen Garten nach den Zen-Regeln organisieren, oder nur eine spezielle Ecke dafür auswählen. Balkone und Terrassen eignen sich einfach perfekt für die Gestaltung eines Zengartens, aber Sie können sich auch für eine kleinere Variante im Inneren des Hauses entscheiden- eine ideale Möglichkeit für all diejenigen, die keinen eigenen Garten haben. Ein anderer Vorteil der Zengärten ist, dass sie besonders leicht zu pflegen sind – vor allem wenn Kies verwendet wird.

Freiraum zum Interpretieren

Zengarten Elemente

Linien im Sand

Zengarten Steinweg

Zengarten mit Wasserfall

japanischer Steingarten

japanischer Steingarten

traditioneller Garten Japan

Sand Zengarten

japanischer Steingarten Gestaltung

moderner Zengarten

japanischer Steingarten Pflanzenarten

japanischer Zengarten

Interessant ist, dass die meisten Zen-Regeln allgemeiner Natur sind – so haben Sie Freiraum zum Interpretiren der Tradition, und können bei der Gestaltung des Gartens auch ihre persönlichen Vorlieben berücksichtigen. Über die Wahl der Pflanzen können Sie zum Beispiel frei entscheiden. Laut der japanischen Traditionen sind die unterschiedlichen Bäume mit spezifischen Bedeutungen verbunden – Kieferbäume zum Beispiel stehen für Geduld und geistige Kraft. Die zarten rosa Blühten der Kirschbäume sind typisch für Japan und symbolisieren Schönheit und Reinheit, während Sakura Blühten für Vergänglichkeit stehen. Besonders gut in einen Zengarten passen die Bonsais – kleine, ästhetisch geformte Bäumchen mit dekorativer Funktion.

Die Natur hautnah erleben

Sand Zengarten

Wasserfall orgineller Zengarten

Gestaltungsideen Zengarten

die Natur hautnah erleben

Der Zengarten gibt Ihnen die Möglichkeit, die Natur hautnah zu erleben, und das ist vielleicht der wichtigste Grund, sich dafür zu entscheiden. Dabei ist es egal, ob man an die Traditionen streng halt oder sie interpretiert – der Zengarten würde auf jeden Fall zauberhaft aussehen.

Anzeige

Top Artikel

To Top