Kinderzimmer streichen – Ideen und Tipps für die Eltern

Kinderzimmer streichen Pastellblau und Weiss gelbe Akzente

Kinderzimmer streichen sieht auf den ersten Blick als eine besonders leichte Aufgabe aus – Sie sollen nur einen Farbton auswählen, der zur Einrichtung passt, und vielleicht hat ja auch Ihr Kind bestimmte Vorlieben, die Sie berücksichtigen können.  In der Wirklichkeit ist es aber nicht so einfach: es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Farben einen bestimmten Einfluss auf unsere Laune und Gedanken haben, deshalb kann die dominierende Zimmerfarbe das Wohlbefinden des Kindes beeinflussen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, welche Töne für die Farbgestaltung des Kinderzimmers am besten geeignet sind, und geben Ihnen einige Tipps, die Ihnen dabei von Hilfe sein können. Unsere Fotos lassen sich auch als Vorbild nutzen, um ein persönliches Paradies für Ihren kleinen Schatz zu gestalten. Viel Spaβ beim Lesen!

Kinderzimmer streichen – Tipps für die Farbenauswahl

Kinderzimmer streichen Weiss und Grün




Kinderzimmer streichen Weiss rote Akzente




Kinderzimmer streichen Warmfarben

Kinderzimmer streichen Akzentwand Punktenmuster

Kinderzimmer streichen Weiss Schokobraun




Kinderzimmer streichen pastelliges Blau Tapeten

Kinderzimmer streichen originelle Ideen

In welcher Farbe Sie das Kinderzimmer streichen, hängt an erster Stelle von der Gröβe des Raumes ab. Ist das Zimmer klein oder eher geräumig? Im ersten Fall entscheiden Sie sich am besten für helle Farben, weil diese das Kinderzimmer optisch breiter wirken lassen. Eine gute Wahl sind dabei Warmtöne wie Sonnengelb und Pfirsichfarbe, zarte Pastellnuancen, die sehr dezent und beruhigend wirken, sowie alle Neutralfarben – Beige, Terrakotta, Weiβ, Schokoladenbraun, Cremefarbe, Grau. Die neutralen Tönen werden das Licht reflektieren und den Raum heller machen, und mit einer weiβen Decke würde er auch höher aussehen. Bei gröβeren Kinderzimmern dürfen sie auch zu den kräftigen Farbtönen greifen – mit diesen sollten Sie aber nicht mehr als eine oder zwei Akzentwände gestalten, weil sie die Kinder nervöser und sogar agressiver machen können. Wie schon erwähnt, ist es aus psychologischer Sicht nicht immer die beste Wahl den persönlichen Vorlieben des Kindes auf jeden Fall zu folgen: seine Lieblingsfarbe könnte beispielsweise Knallrot sein, darin das gesamte Kinderzimmer zu streichen ist aber eher ungeeignet; stattdessen können Sie originelle rote Akzente setzen, die dem Kind sicherlich auch gut gefallen werden. Mehr nützliche Tipps für die Farbgestaltung des Kinderzimmers lesen Sie unten!

Kinderzimmer streichen je nach dem Temperament des Kindes

Kinderzimmer streichen Raumteiler kräftige fraben

Kinderzimmer streichen Minzgrün

Kinderzimmer streichen Grün rosa Akzente

Kinderzimmer streichen zartes Rosa Grau

Kinderzimmer streichen Zick Zack Muster herrlicher Look

Kinderzimmer streichen Senfgelb und Rosa

Wenn Sie das Kinderzimmer streichen, ist es eine gute Idee auch das Temperament des Kindes zu berücksichtigen. Wie schon gesagt, sind für zu active Kinder die grellen Farben eher abzuraten, entscheiden Sie sich am besten für sanfte Pastellnuancen, die eine entspannende Wirkung haben und dem Kind helfen werden, leichter einzuschlafen. Pastelltöne sind auβerdem heute beim Innendesign des Kinderzimmers besonders angesagt: eine gute Wahl für Mädchen sind zartes Pastellrosa und –violett, und für Jungen – die pastelligen Grün und Blautöne. Falls Sie aber ein ruhiges und zurückhaltendes Kind haben, greifen Sie zu den kräftigeren Farben – Sonnengelb und Hellorange werden nicht nur ein gemütliches Ambiente schaffen, sondern auch das Kind fröhlicher machen. Die intensiven Farbtöne fördern auch die Konzentratiion, trotzdem sollte man nicht damit übertreiben und sie im Interieur sparsam verwenden. Die kühleren Farben, wie zum Beispiel Liola und Türkis werden den Raum etwas erfrischen und die warmen Nuancen besser zur Geltung bringen. Besonders schick im Kinderzimmer sehen die unterschiedlichen Muster aus, die Sie mit Farbe gestalten können – Farbtropfen und geometrische Motive, wie beispielsweise tolle Streifen in kräftigen Farben, können ein echt stilvolles Ambiente schaffen! Auf den Wänden können Sie sogar malen (oder einen Profi mit der Aufgabe beauftragen), und mit den Bildern die kindliche Fantasie zu fördern. 3D-Effekte und fluoreszierende Farben sind heute wirklich angesagt, und werden dem Kinderzimmer einen traumhaften Look verleihen! Für mehr inspirierende Ideen, sehen Sie sich unsere Fotos an, und nutzen Sie diese, die Ihnen am eisten gefallen, als Vorbild, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen!

Fluoreszierenden Farben im Kinderzimmer sehen einfach super toll aus!

Kinderzimmer streichen fluoreszierende Farben

Kinderzimmer streichen fluoreszierende farben Sternenhimmel

Warme Farben schaffen eine gemütliche Atmosphäre und fördern die Kreativität

Kinderzimmer streichen kräftige Farben

Pastellnuancen sind modern, wirken beruhigend und helfen dem Kind, leichter einzuschlafen

Kinderzimmer streichen Pastelgrün origineller Look

Kinderzimmer streichen sanftes Rosa Mädchen

Kinderzimmer streichen warme Pastellnuancen

Kinderzimmer streichen – moderne Ideen und Anregungen

Kinderzimmer streichen warme Farben Orange

Kinderzimmer streichen Zick Zack Muster

Kinderzimmer streichen Streifenmuster originell

Kinderzimmer streichen Akzentwand Streifenmuster

Kinderzimmer streichen Senfgelb

Kinderzimmer streichen Neutralfarben Vintage Look

Kinderzimmer streichen Tiefblau

Kinderzimmer streichen Blau Himmelbett

Kinderzimmer streichen Pastellbalu Weltkarte

Kinderzimmer streichen blaues Interieur

Kinderzimmer streichen originelle geometrische Muster

Kinderzimmer streichen Pastellblau Weiss

Kinderzimmer streichen Himmelblau Wolken

Kinderzimmer streichen giftgrüne Akzente

Kinderzimmer streichen Grau tiefrosa und Grün

Kinderzimmer streichen Minzgrün intensiv

Kinderzimmer streichen rosa und lila

Kinderzimmer streichen Violett Akzentwand

Kinderzimmer streichen Neutralfarben Punktenmuster

Kinderzimmer streichen Streifenmuster vertikal

Werbung
Weihnachten

Top Artikel

To Top