Polynesische Tattoos: heilige Kunst mit zahlreichen Motiven

Polynesische Tattoos sind aus uralten Kulturen entstanden. Schon seit Jahrtausenden haben die Urvölker die Welt mit solchen Kunst-Motiven verziert. Die meist vertretenen  polynesischen Muster haben einen hawaiischen, samoanischen, Maori und aztekischen Ursprung. Unterschiedlichste Symbole und Formen bezeichnen Religions- und Stammzugehörigkeit. Jede dieser Kulturen hat aber ihre einzigartigen authentischen Muster. Anfang des 18. Jahrhunderts sind manchen Seeleuten diese Tattoos aus dem polynesischen Raum aufgefallen und sie brachten einige mit nach Europa. Im Folgenden finden Sie mehr spannende Informationen  darüber und einige ausgefallene Muster.

 

 

Polynesische Tattoos – außergewöhnliche Muster

polynesische tattoos bedeutungsvoll




polynesische tattoos traditionell




polynesische tattoos interessant

polynesische tattoos kreativ

polynesische tattoos beeindruckend




polynesische tattoos einzigartig

polynesische tattoos gegenwärtig

Manche der einzigartigsten Muster polynesischer Tattoos sind die Maori und Samoanische Kultur. Mit einer antiken Geschichte und außergewöhnlichen Mustern bezaubern diese Motive viele Leute weltweit, ihre Körper auf diese Weise bemalen zu lassen und sich durch Originalität auszuzeichnen.

 

 

Maori Tattoos – Geschichte und Bedeutungenpolynesische tattoos althergebracht

polynesische tattoos traditionell

polynesische tattoos schön

polynesische tattoos bezaubernd

polynesische tattoos groß

Maori Tattoos existieren seit mehr als tausend Jahren und kommen ursprünglich von den Maori auf Neuseeland. Sie zeichnen sich im Bereich der polynesischen Tattookunst unter den anderen Tattoos durch ihre spezifische Merkmale aus. Die Individualität der Maori Tattoos ist auf ihren individuellen Linien und auf die sich wiederholenden Motive und Mustern zurückzuführen. Sie werden oftmals als kurvige spiralförmige Linien beschrieben. Die Motive standen für einen prestigen Status und Ansehen in der Gesellschaft und waren normalerweise auf Gesicht, Oberschenkeln oder Hintern zu beobachten. Heutzutage inspirieren sich viele Tätowierer von der Geschichte und Motiven dieser Urvölker. Wenn Sie ich ein Maori Tattoo wünschen, dann ist es empfehlenswert einen in diesem Bereich spezialisierter Tattoo-Designer zu finden.

Samoanische Tattoos – Erklärungen und Symbolikpolynesische tattoos herkömmlich

polynesische tattoos ausgefallen

polynesische tattoos einzigartig

polynesische tattoos außerordentlich

polynesische tattoos männlich

polynesische tattoos bedeutungsvoll

polynesische tattoos sinnvoll

Samoanische Tattoos werden von den Einheimischen manchmal auch Tatau genannt, wobei „Ta-“ für Schlagen gekennzeichnet ist und -tatau für den Weg und die Motive repräsentativ ist, die auf dem Körper ausgemalt werden. Die Tatau einzigartigen Motive sind dichte, dunkle Schattenspiele und sehr zarte parallele Linien, die mit einer Vielzahl von verschiedenen Motiven und geometrischen Figuren wie Punkte, Rechtecke und Quadrate vermischt werden. Sie sind eher für großflächige Körperteilen wie Rücken, Beinen oder Armen geeignet. Sie sind Symbol für starke kulturelle Zugehörigkeit und verbreiten das Bild samoanischer Kultur, Herkunft und Identifikation.

 

 

Polynesische Tattoos heutepolynesische tattoos gegenwärtig

 

polynesische tattoos modern

polynesische tattoos tendenziös

Heutzutage erfreuen sich polynesische Tattoos großer Beliebtheit. Aber diese sollten nicht nur schön aussehen, sondern auch etwas erzählen. Die zahlreichen Motive bringen verschiedene Bedeutungen mit sich und müssen eine Geschichte, ein einzigartiges Leben auf dem Körper darstellen. Verschiedene Ornamente können miteinander kombiniert werden, je nach der eigenen Bedeutung und Symbolik natürlich, sodass sie eine Erzählung ausmachen und nicht bloß auf dem Körper bemalt werden.

Save

To Top