5 Gründe, warum Rosenkohl gesund ist und Sie ihn häufiger essen sollten

warum Rosenkohl gesund ist

Dass Rosenkohl gesund ist, ist unbestritten, und in diesem Artikel erfahren Sie alles über seine nützlichen Eigenschaften. Wir verraten Ihnen, warum Sie das vitamin- und nährstoffreiche Wintergemüse  viel häufiger genieβen sollten – besonders in der kalten Winterzeit, und geben Ihnen auch ein paar hilfreiche Tipps für seinen Kauf und Zubereitung. Sind Sie neugierig? Lesen Sie weiter!

Rosenkohl hat unglaublich viele Vorteile für unsere Gesundheit

Rosenkohl gesund wirkt den Krebserregern entgegen




Rosenkohl gesund Pflanze




Rosenkohl gesund hilft bei Entzündungen

Rosenkohl gesund leckere Rezepte vegetarisch

Auf die Frage, ob Rosenkohl gesund ist, kann man nicht mit einem schlichten  “Ja” antworten. Denn dieses Wintergemüse unglaublich viele Vorteile für den Organismus und sogar eine echte Heilkraft hat, was es in jedem gesunden Speiseplan einfach unentbehrlich macht. Der Rosenkohl, der oft auch Brüsseler Kohl genannt wird, stammt wie alle anderen Kohlarten vom Wildkohl ab. Im Vergleich dazu besteht er aber nicht aus einem einzigen Kopf, sondern aus bis zu 40 walnussgroβen Mini-Köpfe – “Röschen”. Ihre zarten, aufeinander geschichteten Blättchen sind auβen grün und im Inneren gelblich-weiβ gefärbt. Die Bezeichnung “Brüsseler Kohl” ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Kohlsorte in Europa erstens im heutigen Belgien angebaut wurde. Wie schon gesagt, ist das ein typisches Wintergemüse, das vom Ende September bis Januar Hauptsaison hat. Zu empfehlen ist aber, den Rosenkohl erst nach dem ersten Frost zu kaufen – dann erhalten die zarten Kohlköpfchen einen besonders feinen Geschmack.

Rosenkohl gesund – der beste Schutz gegen Grippe in der kalten Jehreszeit

Rosenkohl gesund hoher Inhalt an Antioxidantien




Rosenkohl gesund Pfanne mit Fleisch und Gemüse

Der Rosenkohl enhält so viel Vitamin C wie kaum ein anderes Gemüse – etwa 115 mg pro 100g. Oder anders gesagt: nur 100g davon sind genug, um Ihren Tagesbedarf von Vitamin C völlig zu decken! Das macht der regelmäβige Konsum von Rosenkohl die beste Vorbeugungsmaβnahme gegen Grippe im Herbst und Winter. Leider lässt der Vitamin-C-Anteil durch die thermische Verarbeitung deutlich nach, deshalb ist es zu empfehlen, eine kleine Menge Rosenkohl auch roh zu essen – diese können Sie in sehr dünnen Scheiben schneiden und mit frischem Salat vermischen oder mit einem leckeren Dressing genieβen.

Rosenkohl gesund: hoher Inhalt an wichtigen Nährstoffen

Rosenkohl gesund leckere Suppe

Rosenkohl gesund Rezept mit Currysosse

Rosenkohl gesund reich an Vitaminen und Mineralien

Auβer einem hohen Anteil an Vitamin C, enthält der Rosenkohl auch eine Reihe von wichtigen Nährstoffen, die für unseren Körper einfach unentbehrlich sind – dazu gehören viele Mineralien, wie zum Beispiel Kalium und Eisen, sowie Vitamin K und Follsäure. Des Weiteren beinhaltet Rosenkohl auch viel Eiweiβ – sein Anteil ist gröβer als bei allen anderen Kohlsorten. Deshalb wenn Sie sich gesund und ausgewogen ernähren wollen, sollten Sie Rosenkohl in Ihrem Menü einschlieβen.

Rosenkohl beinhaltet auch viele Ballaststoffe

Rosenkohl gesund interessante Fakten und leckere Rezepte

Rosenkohl essen gegen Grippe

Rosenkohl gesund hoher Inhalt an Antioxidantien

Die Ballaststoffe im Rosenkohl machen schnell satt, deshalb werden Sie von seinem Komsum nicht zunehmen! Auβerdem stimulieren die Ballaststoffe die Verdauung, und so wird das Abnehmen bei einer Diät beschleunigt.

Rosenkohl schützt den Körper vor krebserregengen Stoffen

Rosenkohl gesund Rezepte Auflauf

Rosenkohl gesund Rezepte Gemüsepfanne

Eine Studie der Medizinischen Universität Wien hat gezeigt, dass der regelmäβige Verzehr von Rosenkohl die weiβen Blutkörperchen vor der schädlichen Wirkung krebserregender Stoffe schützt, wie zum Beispiel Amine.

Rosenkohl ist reich an Antioxidantien und kann Entzündungen heilen

Rosenkohl gesund als Beilage

Rosenkohl gesund essen Rezeptideen

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass alle Kohlgemüse, darunter auch Rosenkohl, wichtige Antioxidantien enthalten. Dazu gehört der Stoff Sulforaphan, dass den Tumoren entgegenwirkt und sogar Krebszellen vernichten kann! Er hat auch eine stark ausgeprägte heilende Wirkung bei Entzündungen aller Art – von Lungenentzündung und Asthma bis chronische Krankheiten wie Arthritis.

Kochen mit Rosenkohl – nützliche Tipps

Rosenkohl gesund das Wintergemüse zum Kochen vorbereiten

Rosenkohl gesund richtig zubereiten

Rosenkohl gesund richtig kochen

Rosenkohl ist eine beliebte Beilage und passt perfekt sowohl zu Fleischgerichten, als auch zu Pfifferlingen, Steinpilzen, Kartoffeln und Kastanien. Die “Röschen” lassen sich aber auch als Hauptzutat in Eintöpfen, Aufläufen und Suppen anwenden. Unabhängig davon, ob Sie den Rosenkohl braten, kochen, blanchieren oder im Backofen zubereiten, sollten Sie die Röschen gründlich unter flieβendem Wasser waschen und die äuβeren kleinen Blättchen entfernen. Kürzen Sie dann die Strünke und schneiden Sie diese X-förmig mit einem Küchenmesser ein. Wir wünschen Ihnen viel Spaβ beim Kochen!

Werbung

Top Artikel

To Top