Wie CBD gegen Schlaflosigkeit helfen kann

Anzeige
Wie CBD gegen Schlaflosigkeit helfen kann

Es ist Zeit. 23.00 Uhr. Morgen ist ein wichtiger, oder vielleicht auch ein ganz normaler Tag, an dem man relativ früh aufstehen muss. Schlafen ist alles, was man braucht. Aber sobald das Licht ausgemacht wird, fangen die Gedanken an, zu kreisen und die Nacht wird plötzlich zu einem Albtraum.

Wie CBD gegen Schlaflosigkeit helfen kann

Anzeige

Viele Menschen leiden an Schlafstörungen, die das Leben verkomplizieren können. Natürlich sollte man in Falle einer pathologischen Insomnie einen Arzt um Rat fragen, aber falls diese vorläufig oder stressgebunden ist, gibt es auch ein paar Tricks, die man selbst ausprobieren kann. Die Einnahme von CBD kann zum Beispiel hilfreich sein. CBD-Öl gehört zu den besten Produkten von Justbob, falls Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen Händler sind.

Falls Sie mehr über mögliche Ursache und Tipps gegen Schlaflosigkeit erfahren möchten, lesen Sie einfach weiter.

Warum schlafen so wichtig ist

Schlafen scheint eine sehr passive Routine zu sein, aber eigentlich ist das Gegenteil wahr. Nachdem wir die Augen schließen und den Tag hinter uns lassen, passieren in unserem Gehirn und in unserem Körper sehr viele Dinge. Zu einem finden viele Prozesse statt, die unsere Organe reinigen und die Muskulatur und andere Apparate regenerieren. Zum anderen nutzt unser Denkorgan die Gelegenheit, um das Geschehen des Tages zu verarbeiten.

Schlafen ist gesund, sowohl langfristig als auch kurzfristig. Trotzdem passiert es häufig, dass man am Ende des Tages es nicht schafft, einzuschlafen.

Die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Manchmal geht einem einfach zu viel durch den Kopf. Man versucht, das Gehirn auszuschalten, aber die Gedanken fließen unkontrolliert. Man grübelt immer wieder, über das, was am vorigen Tag passiert ist und kann nicht aufhören, zu denken, was am nächsten Tag ansteht. Oder, gerade wenn man die Augen schließt, kommen die Geister der Vergangenheit oder die Zweifel über die Zukunft zu Besuch.

Kennen Sie dieses Gefühl?

Entspannung vor dem Schlafen

Entspannung vor dem Schlafen

Anzeige

Schlafprobleme können entweder physischer oder psychischer Natur haben. Manchmal ist es auch ein Zusammenspiel zwischen den beiden Faktoren.

Bei den physischen Störfaktoren ist die Rolle von Licht ziemlich bedeutend. Blaues Licht, das von unseren Handys und Computermonitoren herausgegeben wird, macht uns eigentlich wach. Und gerade am Abend, vor dem Schlafen gehen, ist oft ein Ritual, eine Serie zu gucken oder Social Media zu scrollen.

Falls man derzeit Schwierigkeit hat, einzuschlafen, ist es sicherlich ein guter Tipp, alle Monitore mindestens eine halbe Stunde vor dem Schlafen fernzuhalten oder zumindest ein Licht einzustellen, die unser Schlafsystem nicht zu sehr fördert.

Sehr wichtig zu beachten, ist nicht zu viel Kaffee oder Tee zu trinken. Die meisten wissen, das Koffein das Schlafen verhindert, aber viele wissen nicht, dass die Wirkung diese Substanz auch über acht Stunden andauern kann und, dass Koffein auch in viele Tees und Softgetränke beinhaltet ist. Also, am besten keinen Kaffee nach 14 Uhr und immer auf die Zutatenliste bei Softgetränken schauen.

Meditation oder das autogene Training vor dem Schlafen können sicherlich auch hilfreich sein, um den Kopf zu leeren. Dabei muss man versuchen, sich auf die Atmung zu konzentrieren und unerwünschte Gedanken abzulegen. Am Anfang kann es schwierig sein, eine Routine daraus zu entwickeln, aber es gibt viele Apps und kostenlose online Programme, die es bieten und dabei helfen können.

Als Unterstützung kann man dazu, CBD einzunehmen

Die entspannende Wirkung von CBD

Die entspannende Wirkung von CBD

Anzeige

CBD ist eine Substanz, die in Cannabis beinhaltet ist. Im Gegenteil zu THC, verursacht CBD kein Rauschgefühl. Es ist für eine ganze Reihe an positive Wirkungen zuständig. Durch eine Reaktion mit unseren Rezeptoren im Darm und Nervensystem, wirkt sich das CBD besonders entspannend auf unseren ganzen Körper.

CBD kann in Form von Gras gekauft und geraucht werden, aber keine Sorgen, das geht natürlich komplett legal. Cannabis light mit einem THC-Gehalt niedriger als 1% ist in der Schweiz erlaubt. Man kann sich sogar bei online Shops bedienen und sich die Waren direkt und bequem nach Hause liefern lassen.

Alternativ kann man CBD auch in Form von Öl einnehmen. Um die komplette Wirkung zu spüren, nimmt man es am besten pur an. Falls man den Geschmack nicht besonders gerne hat, dann kann man das Öl auch in einem Getränk vermischen. Oder noch besser: einfach mit Zucker. Der Geschmack wird deutlich versüßt und die Wirkung kann man im Vollen spüren.

Was die Menge angeht, das hängt sehr mit dem eigenen Körperbau zusammen. Am besten erstmal eine kleine Dosierung eine halbe Stunde vor dem Schlafen ausprobieren und dann eventuell die Menge erhöhen.

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben