Tschüss Hygge! Was kommt: Wabi Sabi ist der neue Wohntrend

Wabi Sabi ist das neue Wohntrend

„Unperfektion ist schön. Verrücktheit ist genial. Und es ist besser, sich total lächerlich zu machen, als total langweilig zu sein.“ So hat sich einmal Marilyn Monroe geäußert und es gilt mit aller Kraft für das Innendesign. Die unperfekte Schönheit und die Ästhetik der Einzigartigkeit der etablierten modernen Einrichtungsstilen finden immer mehr  Anerkennung. Diese Unperfektion hat schon ihren eigenen Namen – Wabi Sabi – der neue Wohntrend in der Einrichtung. Sollte der Begriff Wabi-Sabi Ihnen unbekannt sein, müssen Sie unbedingt weiterlesen, weil der aktuelle Interior Trend aus Japan mit Sicherheit die Herzen trendbewusster Deko-Fans und viele Wohnungen im Sturm erobern wird. Wir zeigen Ihnen, was dahinter steckt, worauf es ankommt und was Sie brauchen, um Ihr Zuhause in trendigenn Wabi-Sabi-Look einrichten zu können!

Was ist Wabi Sabi?

Wabi Sabi Einrichtungsstil ist das neue Hygge




 

Denken Sie spontan an die scharfe grüne Paste beim Sushi, wenn Sie nach Wabi-Sabi hören, sind Sie nur geografisch richtig orientiert. Wabi Sabi ist das japanische Konzept von Ästhetik, eine Tradition, die auf dem Zen-Buddhismus basiert und die Einfachheit in den Mittelpunkt stellt. Es geht um die Vollkommenheit des Unvollkommenen und die Perfektion des Unperfekten. Mit einfachen Worten erklärt, statt nach dem perfekt eingerichteten Zuhause zu streben, sieht Wabi-Sabi das Schöne in den einfachen, puristischen Elementen. Ihnen fällt es vielleicht auf, dass diese Philosophie auch im Minimalismus und Shabby Chic zu finden ist, doch Wabi-Sabi geht noch einen Schritt weiter. Durch Kanten, Ecken und Macken, wird ein Möbelstück in Szene gesetzt, statt die Perfektion in Schein und Glanz zu etablieren. Alles, was einzigartig und echt ist, wird besonders wertgeschätzt. Der Endeffekt – die unbehandelten Möbelstücke laden zu einem neuen, von Ruhe, Harmonie und Entspannung geprägten Wohngefühl ein.

 

Wie setzen Sie Wabi Sabi in Ihrem eigenem Zuhause ein?

Einrichtung mit Unperfektion - Das neue Wohntrend Wabi Sabi ist eingesagt





 

Wabi-Sabi ist viel mehr als ein Einrichtungsstil, es ist eine Lebenseinstellung. Und wie jede Geisteshaltung hat sie ihre Grundsätze. An erster Stelle sind hier: optische Leere, Naturmaterialien, dezente Farben und helles Holz. Bevor wir die Elemente von Wabi Sabi detailliert betrachten, sammeln Sie Inspirationen und Ideen von Möbelstücken aus Naturmaterialien und Dekoration in sanften Naturfarben. Nur nachdem Sie sich selbst mit dem Konzept vom neuen Wohntrend vertraut gemacht haben, erst dann können Sie entscheiden, ob dieser Stil zu Ihrer Persönlichkeit passt. Auf Moebelideen.info finden Sie viele Einrichtungsideen, sowie  einen Überblick über Möbelformen, Materialien und Stile.

 

Rohes Holz, Naturtöne und klare Formen

 

Kein Stück zu wenig, und auch keines zu viel. In diesem Wohnzimmer herrschen organische Formen und sanfte Naturtöne, wie Beige, Weiß und helles Braun. Für ein Gefühl der Entspannung und Ruhe genügt das aber nicht. Einige Fell- und Wolldecken und zwei Teppiche, die zusammen wie eine Landschaft wirken, versetzen uns in eine traumhafte Atmosphäre.

 

Keramik ist das neue Glas

Nach Wabi Sabi einrichten - so wohnen die Japaner

 

Die Idee von reinem Holz korrespondiert ideal mit dem natürlichen Look von Keramik und Marmor. Ob Geschirr,  Deko Objekte, oder Lampen, die Keramik steht im Mittelpunkt, wenn es um Dekorieren nach Wabi Sabi geht.

 

Unperfekter Purismus

Wabi Sabi ist der neue Wohntrend von Japan




 

Wenn es um das Schlafzimmer geht, muss das Bett unkompliziert und schlicht sein. Einfach eine kuschelige Decke und Kissen drauf stellen, wirkt viel gemütlicher. Auch Bildrahmen sind hier nicht nötig, um eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen.

 

Innere Einkehr und Individualismus statt Trend

Einrichten mit natürlichen Materialien - Wabi Sabi Wohntrend ist in

 

Die makellose Einrichtung ist wie Reisen ohne Erinnerungen. Langweilig! Einen allgemein gültigen Trend gibt es im Innendesign eher nicht, wichtiger ist Individualismus. Das eigene Zuhause ist Ausdruck unserer Persönlichkeit und die entwickelt sich schneller als die Trends bei den Einrichtungsstilen und ist niemals perfekt. Ist es nicht schön, wenn Sie auf Ihrer Lieblingscouch ein Sofakissen von dem Markt in Marrakesch haben, egal ob die Lampe in Wohnzimmer eher skandinavisch ist? Klar, das wirkt chaotischer, aber gerade das macht die Einrichtung spannend, weil die Möbel immer auch Facetten unseres Charakters offenbaren. Mit perfekt eingerichteten Wohnungen ist es wie mit makellosen Menschen – langweilig!

 

 

Werbung

Top Artikel

To Top