Luxus Pur in der eigenen Küche: Weinkühlschrank einbauen

Luxus Pur in eigener Küche: Weinkühlschrank einbauen

Warum ist ein Weinkühlschrank in einer Bar oder sogar in einem Privathaushalt notwendig?

„Wein ist wie Musik, sein Geschmack ist der Klang, der uns zum Träumen bewegt.“ Damit wir nicht nur in der Bar, sondern uns auch im eigenen Zuhause glücklich fühlen und träumen können, sollten wir Schluss mit dem Hinunter in den Keller für eine Flasche Wein machen. Die Küche ist das Herz der Wohnung und ausgerechnet dort sollten wir den kleinen Vorrat edler Tropfen lagern. Ein Weinkühlschrank hilft dabei, nicht nur die Lieblingsweine gut zu präsentieren, sondern auch die edlen Tropfen bei optimalen Temperaturen zu lagern. Möchten Sie einen Weinkühlschrank einbauen und  den höchsten Trinkgenuss erleben, dann sind Sie hier richtig! Wir stellen die verschiedenen Modelle vor und geben Ihnen hilfreiche Tipps für die Auswahl.

Warum ist ein Weinkühlschrank in einer Bar oder sogar in einem Privathaushalt notwendig?

Weinkühlschrank einbauen – ein echter Hingucker in der Luxus Küche

Die Weinliebhaber und die Schätzer der Weintradition wissen, dass ein kostbarer Wein sich nur bei richtiger Lagerung den höchsten Trinkgenuss bereitet. Die richtige Trinktemperatur ist von besonderer Bedeutung für den vollen Weingenuss. Mit dem unvergleichbaren Geschmack enden aber die Vorteile eines Weinkühlschrank nicht.

Eine Küche mit Weinkühlschrank ist ein Merkmal für Luxus und zeitgenössisches Design. Auf dem Markt gibt es eine riesige Auswahl an verschiedene Modelle, große oder kleine, freistehende oder zum Einbauen – Sie haben die Qual der Wahl. Еin schick beleuchteter Weinkühlschrank mit Glastür und Holzelementen wird der echte Hingucker in Ihrer modernen Kühe und man kann die stehenden Flaschen schon vor dem Trinken bewundern.

Weinkühlschrank einbauen - ein echter Hingucker in der Luxus Küche

Wie erkenne ich den guten Weinkühlschrank?

Wie erkenne ich den guten Weinkühlschrank?

Bei der Auswahl eines neuen Weinkühlschranks spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Um den guten und richtigen Weinkühlschrank auszuwählen, sollten Sie auf die Größe, die Anzahl der Klimazonen, das Fassungsvermögen, und den Stromverbrauch achten. Die Montage unterscheidet sich bei den unterschiedlichen Modellen auch. Abhängig davon, über welchen Platz Sie verfügen, können Sie zwischen Einbau-, Unterbau- und freistehender Kühlschrank auswählen. Wenn Sie Ihr Budget und individuelle Anforderungen festgestellt haben, dann können folgende Kaufkriterien für Sie hilfreich sein:

Die Größe

Es gibt Modelle für Lagerung von 6, 12 oder für mehr als 200 Flaschen. Überlegen Sie sich  den Aufbewahrungsbedarf und das vorhandene Platzangebot. Ein Einbau-Modell für 22 Flaschen zum Beispiel kann stilvoll in Ihrer Einbau-Küche, sowie im Kücheninsel integriert werden. Trinkt Ihre Familie fast jeden Abend eine Flasche Wein, dann ist das eine gute Wahl. Für Sammler und Genießer mit ausreichendem Platz eignet sich ein großes freistehendes Modell, das einen echten eindrucksvollen Blickfang im Wohnraum wird.

Die Temperaturzonen

Wollen Sie unterschiedliche Weinsorten lagern, zum Beispiel Weiß- und Rotwein, dann benötigen Sie einen 2-Zonen-Kühlschrank. Auch eine Temperaturanzeige ist sinnvoll, damit Sie die Temperatur kontrollieren.

Der Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist abhängig von der Anzahl der Klimazonen. Wie bei anderen Elektrogeräten sollten Sie die  von den Herstellern angegebene Energieeffizienzklasse berücksichtigen. Hier spielt natürlich auch der Kaufpreis eine große Rolle.

Weinkühlschrank einbauen – eine Investition in den Genuß

 

Weinkühlschrank einbauen - eine Investition in den Genuß

Sehen Sie auch: Die interessantesten Random Chat Apps auf dem Smartphone in Deutschland

To Top