Kontaktlinsen – 8 hilfreiche Tipps für richtiges Einsetzen, Tragen und Pflegen

Anzeige
Kontaktlinsen - 8 hilfreiche Tipps für richtiges Einsetzen, Tragen und Pflegen

Unsere Augen zeigen die Stärke unserer Seele! Mit den Augen können wir alle Wunder der Welt genießen – die prächtige Natur, den leuchtenden Sonnenschein, die Sterne der Nacht und strahlende Kinderaugen. Unsere Augen sind das Sinnesorgan, das über unsere Kommunikationsfähigkeit und Lebensqualität entscheidet. Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass wir unsere Augen richtig pflegen. Manchmal passiert es aber, dass aus gesundheitlichen Gründen unsere eigene Sehkraft abnimmt und wir Sehhilfe benötigen. Auch mit zunehmenden Alter kann es vorkommen, dass die Buchstaben verschwimmen und unschärfer werden. In beiden Fällen braucht man notgedrungen eine Gleitsichtbrille oder eine Lesebrille. Ungefähr 40 Millionen der Deutschen tragen eine Brille, wovon die Mehrheit darauf angewiesen ist diese auch ständig zu tragen. Jeder dieser Menschen weiß ganz gut, wie unangenehm Aktivitäten wie Tanzen, Sport oder Motorradfahren mit einer Brille sind. Das Risiko, dass die Brille herunterfallen und kaputtgehen kann, wollen die meisten nicht eingehen. Jedenfalls nicht immer. Zwar sind seit Jahren Brillen ein Modeaccessoire geworden, werden aber durch alternative Kontaktlinsen bei unseren liebsten Freizeitaktivitäten gern ersetzt. Wie setze ich die Kontaktlinsen richtig ein? Welche Kontaktlinsen brauche ich? Wie lange kann man Kontaktlinsen tragen? Wie pflege ich meine Kontaktlinsen richtig? Bestimmt gehen auch einigen von Ihnen diese Fragen durch den Kopf. Die Antworten dazu finden Sie in diesem Beitrag!

So finden Sie die richtigen Kontaktlinsen für Sie!

So finden Sie die richtigen Kontaktlinsen für Sie!

Anzeige

 

Hart oder weich? Tages- oder Monatslinsen? Falls Sie sich Kontaktlinsen anschaffen möchten, sollten Sie über die verschiedenen Linsenarten aufgeklärt werden und über die wesentlichen Vor- und Nachteile Bescheid wissen.

Der Unterschied zwischen weichen und harten Kontaktlinsen liegt in der Nutzungsdauer. Bei den weichen ist eine maximale Nutzungsdauer festgelegt. Hier können Sie zwischen Tages- und Monatslinsen wählen. Für welche Sie sich entscheiden werden, ist meist eine Geschmacksfrage. Tragen Sie Kontaktlinsen nur gelegentlich, zum Beispiel, wenn Sie ausgehen oder beim Sport, dann wählen Sie am besten Tageslinsen. Beachten Sie, dass im Gegensatz zu den Tageslinsen, die Monatslinsen eine Reinigungsprozedur erfordern. Weitere Vorteile von den weichen Kontaktlinsen sind, dass sie kein Fremdkörpergefühl erzeugen und bei heftigen Bewegungen nicht aus dem Auge rutschen.

Die harten Kontaktlinsen besitzen eine lange Nutzungsdauer von etwa 2 Jahren. Die Voraussetzung für die lange Haltbarkeit ist natürlich eine gute Pflege. Der größte Vorteil von harten Linsen ist die optimale Anpassung. Außerdem sind sie besser als weiche Linsen, weil sie direkt auf dem Tränenfilm liegen, wodurch sie unterspült werden. So vermeiden Sie ein eventuelles Infektionsrisiko.

So setzen Sie Ihre Kontaktlinsen ganz einfach ein!

So setzen Sie Ihre Kontaktlinsen ganz einfach ein!

Anzeige

Für viele Linsenträger beginnt der Horror noch mit dem Aufstehen, wenn sich das Einsetzen der Kontaktlinsen in einen Kampf verwandelt. Wie können Sie den Lidschlussreflex überlisten und die feuerroten Augen vermeiden? Die Antwort besteht aus drei Wörtern – Geduld, Hygiene und Übung. Die Optiker raten – am besten nicht allein zu Hause üben, sondern zum Optiker gehen, der Sie anleitet. Falls Sie allein versuchen möchten, dann folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Zuerst eine Tasse Kaffee trinken, durchatmen und los geht`s!
  2. Wie wir schon mehrmals betont haben, sollten Sie mit gründlichem Händewaschen beginnen.
  3. Nehmen Sie die Kontaktlinse aus der Aufbewahrungsbox und setzen Sie diese auf Ihren trockenen Zeigefinger. Berühren Sie die Kontaktlinse so wenig, wie möglich
  4. Jetzt beginnen Sie mit dem Einsetzen! Ziehen Sie das untere Lid etwas nach unten, sodass ein kleiner Spalt entsteht. Genau in diesen Spalt sollten Sie die Kontaktlinse dann einsetzen.
  5. Drücken ist nicht nötig. Die Kontaktlinse klebt automatisch auf den Augapfel, wenn sie in Kontakt mit dem Auge tritt.
  6. Dieser Schritt ist am wichtigsten. Auf keinen Fall sollten Sie blinzeln. Sonst wird die Kontaktlinse direkt wieder nach draußen befördert. Das ist der am häufigsten gemachte Fehler.
  7. Anschließend bringen Sie das obere Augenlid über die Kontaktlinse. Das geht sehr einfach, wenn Sie mit der freien Hand das obere Augenlid nach vorne ziehen, bis es sich vom Augapfel löst.

 

Kontaktlinsenpflege – So geht`s!

Kontaktlinsenpflege - So geht`s!

Anzeige

Damit Sie mit einer langfristigen Verträglichkeit und einem guten Tragekomfort rechnen können, ist die Kontaktlinsenpflege besonders wichtig. Die möglichst genaue Anleitung für die Reinigung der Kontaktlinsen finden Sie auf der Herstellerempfehlung. In der Regel gehören zu der Kontaktlinsenpflege die richtigen Pflegemittel und ein gewisses Maß an Hygiene. Als Erstens sollten Sie immer Ihre Hände waschen und gut mit einem sauberen Tuch abtrocknen, bevor Sie Ihre Kontaktlinsen auf- und absetzen. Eine wichtige Regel – sie sollten keinesfalls mit Leitungswasser in Berührung kommen. Hier eine kurze Anleitung für die richtige Pflege:

  • Legen Sie die Kontaktlinse auf die Handfläche und geben Sie ein paar Tropfen vom Pflegemittel darauf.
  • Dann mit dem kleinen Finger den Schmutz und Ablagerungen lösen.
  • Legen Sie die Kontaktlinsen für die vorgegebene Dauer in die Desinfektionslösung, damit sie von Keimen befreit wird.
  • Vergessen Sie nicht, sie nach der Prozedur in einer Aufbewahrungslösung bis zur nächsten Benutzung aufzubewahren.

Die Augengesundheit ist Voraussetzung für ein vollwertiges Leben!

Die Augengesundheit ist Voraussetzung für ein vollwertiges Leben! Schenken Sie ihnen Beachtung!

Bildquelle: Depositphotos

 

Nach oben