Modulsofa – so flexibel, wie Sie selbst!

Anzeige
Modulsofa - so flexibel, wie Sie selbst!

Ein Minisofa, Zwei- oder Dreisitzer, mit einem oder mehreren Sesseln – seit mehreren Jahrzehnten sehen die Wohnzimmer so ähnlich aus. Die Mode der übergroßen Sitzgruppen ist abgelaufen. In Zeiten ständigen Wandels ist die Flexibilität besonders gefragt. Die Möbeldesigner haben die Antwort gefunden – der Trend geht zum Modulsofa. Die modularen Sofas können aus verschiedenen Einheiten, nach den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen, zusammengestellt werden um dadurch  Flexibilität beim Experimentieren und vielfältige Möglichkeiten beim Einrichten anzubieten.

In der heutigen Zeit wird der Individualisierung durch den Wunsch nach demBesonderen eine immer größere bedeutung zugesprochen. Wir wollen nicht nur ein Sofa, wo wir sitzen, liegen und schlafen, wir suchen nach dem passenden Sofa für unseren Körper, ein Statement für unsere moderne Wohnung und ein Möbelstück, das uns eine Gelegenheit für Entspannung bietet. Die Ansprüche der Menschen sind so gestiegen, dass wir nach einem „von uns selbst kreierten“ Sofa suchen. Wir wollen selbst Designer unserer Möbel werden. Genau das sind die besonders wichtigen Vorteile von den Modulsofas. Die Hersteller, wie Kautsch, bieten eine riesige Vielfalt an Breiten, Sitztiefen, Höhen, sowie Auswahl von mit oder ohne Lehnen. Und das ist nicht alles. Auch bei der Auswahl von Materialien und Farben hat man die Qual der Wahl. Wie schafft man es aber, die richtige Entscheidung zu treffen? Mit ein paar Tipps helfen wir Ihnen dabei das passende Modulsofa zu wählen.

Diese Fragen sind zu beantworten vor dem Sofa-Kauf

Diese Fragen sind zu beantworten vor dem Sofa-Kauf

Anzeige

Immer häufiger sehen wir in den Möbelgeschäften filigrane Zweiersofas, statt große Ecksofas. Vielleicht liegt das daran, dass die Größe der Wohnungen auch öfter sinkt. Ein Modulsofa löst dieses Problem und ermöglicht es Ihnen flexibel zu bleiben. Sie müssen nicht vorher entscheiden, ob Sie lieber sitzen oder liegen wollen. Die ausgewählten Module können Sie mit der Zeit ändern. Eine Mischung aus einer Couch und Sessel ist beim Modulsofa möglich. Möchten Sie gern die Füße nach dem anstrengenden Arbeitstag hochlegen, dann wird eine Investition in einen Fußhocker sinnvoll. Wir empfehlen Ihnen, vor dem Sofa-Kauf sich einige Fragen zu beantworten, damit Sie im Klaren mit Ihren Bedürfnissen sind:

  • Sitzen Sie gern mit Ihrer Familie im Wohnzimmer um Filme zu schauen oder sich gemütlich zu entspannen? – Wenn ja, dann brauchen bestimmt ein Ecksofa.
  • Soll das bequeme Sofa für Sie besonders tief sein?
  • Armlehnen – mit oder ohne?
  • Wird das Modulsofa täglich verändert (zum Beispiel beim Gästebesuch)? – Wenn ja, dann am besten mit Rollen bestellen.

Das richtige Material

Modulsofa - Das richtige Material

Anzeige

Haben Sie die oben stehenden Fragen beantwortet, dann haben Sie sich auf einen bestimmten Sofa-Typ festgelegt. Nun sollten Sie für das passende Material entscheiden. Leder, Polyester oder Samt? Bevorzugen Sie es in Farbe, dann wählen Sie Polyester. Das ist auch ein gutes Material für Familien mit Kindern und Haustieren. Noch besser für solche Familien sind die Ledersofas – abwischbar, pflegeleicht und langlebig. Samt ist ein besonders weiches und kuscheliges Material. Möchten Sie es glamourös und trendig – das ist das richtige Material für Sie. Beachten Sie aber, dass Samt und Plüsch mehr Pflege als andere Polster benötigen.

Farbwahl – vertrauen Sie auf Ihre eigene Vorlieben

Modulsofa Farbwahl - vertrauen Sie auf Ihre eigene Vorlieben

Anzeige

Natürlich ist es wichtig die Farben in der Einrichtung zusammenzupassen, um eine harmonische Einheit zu schaffen, Sie können aber auch auf starke Kontraste setzen. Es muss nicht immer Ton in Ton sein, bei  Polstermöbeln können Sie auch knalle Farben auswählen, die Akzente setzen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, welche Wirkung die verschiedenen Farben auslösen. Zum Beispiel, Sie suchen  nach einer entspannenden Wirkung. Dann wählen Sie Cremetöne statt die energische rote Farbe. Möchten Sie Ihr Wohnzimmer möglichst natürlich und lebendig einrichten, dann passt ein Grünton perfekt zu diesem Ziel. Sind Sie ein Fan von romantischen Abenden mit einem Glas Wein auf der Couch, dann entspricht ein rosafarbenes Sofa  ganz gut Ihren Vorlieben.

Das Fazit: Egal ob Sie das Material oder die Farbe auswählen, gilt nur eine einzige Regel – vertrauen Sie  Ihren eigenen Vorlieben. Unser Tipp: Setzen Sie sich für eine Weile auf Sofas in verschiedenen Farben um zu  spüren, welche Wirkung auf Sie das Möbelstück hat. Entspannen Sie sich beim Sitzen oder geht Ihr Puls hoch? Ihr Sofa sollte Sie glücklich machen!

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben