CBD Öl als Superfood – 5 Tipps und Rezepte für gesunde Ernährung

Anzeige
CBD-Öl als Superfood - 5 Tipps und Rezepte für gesunde Ernährung

Von Gesundheitsproblemen über besseren Schlaf bis hin zum einen tollen Anti-Aging Booster – CBD Öl erlebt heutzutage einen Höhenflug. Damit enden die Vorteile von Cannabidiol nicht. Der Wirkstoff CBD ist ein wahres Wundermittel, wenn es um gesunde Ernährung geht. Wer einen gesunden Lebensstil führt, der weiß ganz gut, wie wichtig die Omega-3-Fettsäuren für den menschlichen Stoffwechsel sind und wie viel Vorteile sie für Gesundheit bringen. CBD Öl besitzt einen hohen Anteil an Omega-3 und aus diesem Grund hat eine wundersame Wirkung auf unser Organismus und gilt als wertvolles Pflanzenöl. Außerdem kann Cannabidiol beruhigen, Angststörungen und Migräne bekämpfen und das Wohlbefinden erheblich steigern. Manche träufeln die CBD Tröpfen täglich unter die Zunge, andere nehmen sie mit dem Kaffee. Die gute Nachricht – mit CBD Öl lassen sich viele leckere Speisen zaubern! Viele wissen über die Verwendung von Hanfsamen und Hanfsamenöl in der Küche, das Einbauen vom Nahrungsergänzungsmittel CBD Öl in den täglichen Speiseplan ist aber weniger bekannt. Wir zeigen Ihnen, wie der neue Superfood die gesunde Ernährung bereichern kann!

Was ist CBD (Cannabidiol) und welche Vorteile bringt es im kulinarischen Bereich?

Anzeige

Bevor wir Ihnen diese Frage beantworten, sollten wir eins klarmachen – von keinem CBD-Produkt kann man high werden, es ist keine Droge, mach nicht abhängig und darf in Deutschland als Kosmetik oder Nahrungsergänzungsmittel rezeptfrei verkauft werden.

CBD steht für „Cannabidiol“ und wird aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabis hergestellt. CBD Öl enthält kein THC, das für psychoaktive Wirkung von Cannabis verantwortlich ist. Seit Jahren wird CBD für medizinische Zwecken zugelassen und genutzt – zur Behandlung von Depressionen, Schmerzen und Angst. Neuerdings wird das Trend-Produkt CBD Öl als Wundermittel in Kosmetik mit Anti-Aging Effekt bezeichnet. Da aber die wahre Schönheit von innen kommt, wird Cannabidiol aus als Nahrungsergänzungsmittel oder als Tropfen genutzt. Eigentlich wird in vielen CBD-Ölen das seit längst verwendete in der kulinarischen Welt Hanföl als Trägersubstanz. Wie in anderen Bereichen auch , kann auch in der Küche die tägliche Verwendung von CBD Öl  nur hochwertige Naturprodukte mit gesundheitsfördernder Wirkung garantieren . Der Grund: das Natüröl kann mit seinen essenziellen Nährstoffen die gesund bewusste Küche durch zahlreiche Eigenschaften, die wichtig für unseren Organismus sind, bereichern:

  • wichtige Ballaststoffe
  • B1, B2, B3 Vitamine
  • Vitamin E
  • Essenzielle Aminosäuren als perfekte Eiweißquelle
  • Essenzielle Fettsäuren wie Alphalinolsäure und Linolsäure
  • Kalzium, Eisen, Magnesium und Kalium

Egal, ob zu kalten oder zu warmen Speisen, die empfohlene Dosis CBD Öl können Sie direkt über die fertige Mahlzeit geben oder noch besser – mit dem Öl kochen. Wer Cannabidiol beim Kochen verwenden möchte, muss auf höchste Qualität  und einige Tipps achten.

 

Kochen mit CBD Öl – 5 wichtige Tipps

  1. Die Anfänger sollten mit wenigen Tropfen beginnen und die Zugabe nach Bedarf steigern
  2. Bewahren Sie CBD-Öl an einem lichtgeschützten und kühlen, damit die gesundheitsfördernden Wirkstoffe erhalten bleiben
  3. Manche CBD-Öle sind nicht hitzebeständig. Sie können diese als Bestandteil von Salatdressings nutzen.
  4. Beachten Sie die Temperatur – bis 170 Grad ist empfohlen. Bei höheren Grads gehen  die wertvollen Wirkstoffe verloren.
  5. Unser Körper braucht etwas Fett, um CBD aufnehmen zu können. Deswegen vermeiden Sie die Nutzung bei fettarmen Gerichte.

Köstliche Rezepte mit CBD Öl

Anzeige

 

CBD Chips selber machen

Wer mag nicht gerne Chips? Besonders für einen Filmabend mit der Familie oder mit Freunden eignen sich die selbstgemachten Chips ideal. Wenn sie mit CBD Öl zubereitet werden, dann noch besser. Natürlich werden die CBD Chips in einer gesunden Variante zubereitet. Da das CBD Öl bis 170 Grad erhitzt werden muss, werden die Chips nicht frittiert, sondern in Offen gebacken (160 Grad is empfohlen). Süßkartoffeln, Kürbis, Karotten oder rote Beete können in gesunde und sehr köstliche Chips verwandelt werden.

CBD Pesto

Zutaten:

1 Tasse frisches Basilikum

2 Tassen Babyspinat

1/2 Tasse frische Petersilie

100 g sonnengetrocknete Tomaten

60 g geröstete Pinienkerne

2 TL frisch gepresster Zitronensaft

2 Knoblauchzehen

Parmesankäse nach Geschmack

4 ml CBD Öl

2 Esslöfen Olivenöl

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

Basilikum, Babyspinat und Petersilie gründlich waschen und abtrocknen lassen. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und bei niedrigen Stufen mixen bis gewünschte Konsistenz.

Anzeige

CBD Erdbeeren-Dressing für Burrata Salat

Wir alle lieben Burrata Salat! Mit diesem Erdbeeren Dressing mit CBD Öl wird er zu einem Hingucker auf dem Tisch!

Zutaten:

3 Esslöffel Erdbeerpüree

Einige Tropfen CBD Öl

3 Esslöffel weißer Balsamessig

1/2 Esslöffel Honig

Pfeffer und Salz nach Geschmack

Guten Appetit! 

 

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben