Protein Wraps: 5 leckere Rezepte für Ihre low carb Diät

Anzeige
low carb Protein Wraps

Sie möchten endlich mal abnehmen und haben eine low carb Diät angefangen? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag bieten wir Ihnen 5 himmlisch leckere Ideen für Protein Wraps, die für jede Tageszeit gut geeignet sind! Die proteinreichen Wraps lassen sich ganz schnell zubereiten und werden Ihnen  den ganzen Tag über Energie liefern. Außerdem können Sie mit den Rezepten ganz nach Ihrem eigenen Geschmack experimentieren. Lassen Sie sich begeistern!

Protein Wraps aus Mandelmehl selber machen

DIY Protein Wraps

Anzeige

Die klassischen Tortillas und Wraps aus dem Supermarkt sind normalerweise aus Weizenmehl, d.h. sie sind reich an Kohlenhydraten. Natürlich können Sie in den gut sortierten Supermärkten auch low carb Fitness Wrpas finden, doch es macht wesentlich mehr Spaß, diese selber zu machen! Unsere Protein Wraps aus Mandelmehl enthalten nur 120 kcal pro Portion, darunter 7g Eiweiße und nur 2g Kohlenhydrate. Für 8 Stück brauchen Sie das Folgende:

  • 1 TL Salz
  • 150g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eiweiße
  • 120 ml kochendes Wasser
  • 30g Flohsamenpulver
  • etwa 2 EL Olivenöl zum Braten

Erstens das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Flohsamenpulver vermischen. Dann die Eiweiße hinzufügen und alles gut verquirlan. Als Nächstes das kochende Wasser hinzugeben und unter ständigem Rühren alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Jetzt den Teig in 8 Kugeln teilen und diese zwischen 2 Blätter Backpapier möglichst dünn ausrollen. Dann in einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen und jede von den Wraps bei mittlerer Hitze für 30-40 Sekunden pro Seite goldbraun braten. Fertig!

Nachdem die Wraps ausgekühlt haben, mit Zutaten nach Wahl füllen und genießen!

Leckere Wraps aus Kichererbsenmehl zubereiten: Wie geht es?

Protein Wraps Kichererbsenmehl Serviervorschlag

Anzeige

Proteinreiche Wraps lassen sich auch aus Kichererbsenmehl machen. Es enthält doppelt so viel Eiweiße als das herkömmliche Weizenmehl und viel weniger Proteine. Für 8 Stück brauchen Sie:

  • 80g Maisstärke oder Tapioka Mehl
  • 1 TL Salz
  • 200g Kichererbsenmehl
  • 350 ml Wasser

Als Erstes die trockenen Zutaten in eine Schlüssel vermischen. Dann das Wasser nach und nach unter ständigem Rühren hinzugeben, bis ein homogener, klumpenfreier Teig entsteht. Dieser sollte etwas flüssiger als der klassische Pfannkuchenteig sein. Erhitzen Sie etwas Speiseöl in einer breiten Pfanne und braten Sie die Wrpas bei mittlerer Hitze für etwa 2 Minuten pro Seite, bis sie goldbraun werden. Schon fertig!

Protein Wraps aus Kokosmehl – leichtes Rezept

Wraps aus Kokosmehl servieren

Anzeige

Kokosmehl schmeckt leicht nach Kokosnuss und wird Ihren Wraps eine angenehme, leicht süßliche Note verleihen. Für 10 Stück braucht man das Folgende:

  • 320 ml Mandelmilch, ungesüßt
  • 1 TL Salz
  • 6 große Eier
  • 60g Kokosmehl
  • Kokos- oder Olivenöl zum Braten
  • weitere Gewürze nach Geschmack – Paprikapulver, Kreuzkümmel usw.

Als Erstes das Kokosmehl mit der Mandelmilch in einer Schüssel umrühren. Dann die Eier nach und nach hinzufügen und alles gut vermischen. Die Gewürze hinzugeben und die Mischung zu einem leicht flüssigen Teig mit Händen kneten. Den fertigen Teig für 2-3 Minuten ruhen lassen und in einer kleinen Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Für eine Tortilla braucht man etwa 60 ml von dem Teig. Nächstens zugedeckt bei mittlerer Hitze für 1-2 Minuten braten, dann den Wrap umdrehen und für 2 Minuten weiterbraten. Aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. 🙂

2 himmlisch leckere Ideen für low carb Füllungen – mit Thunfisch und Hähnchenbrustfilet

Protein Wraps mit Sauce garnieren

Überlegen Sie, womit Sie Ihre proteinreichen Wraps füllen können? Zu guter Letzt geben wir Ihnen 2 Ideen für low carb Füllungen, die super lecker sind. Für unseren ersten Vorschlag brauchen Sie (für 3 Portionen):

  • 140g Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 EL Senf
  • frischer Petersilie, fein gehackt
  • 180g griechischer Joghurt
  • 30g Rosinen
  • 50g gehackte Walnüsse
  • Salz und Pfeffer

Unsere nächste Idee ist auch sehr schmackhaft und sättigend. Die nötigen Zutaten – wieder für 3 Portionen, sind:

  • 1 Frühlingszwiebel, klein gehackt
  • 150g gebackene Hähnchenbrustfilet, klein geschnitten
  • 60g Spinat, fein gehackt
  • 50g Sauerrahm
  • 100g weicher Frischkäse
  • Salz und Pfeffer

Für die Füllungen sollten Sie einfach alles gut vermischen, mit Gewürzen abschmecken und die Wrpas damit füllen. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Tortillas selber machen

Protein Wraps mit Fleisch

Protein Wraps selber machen

Tortillas mit Fleisch und Gemüse

Protein Wraps leckere Füllung

Fitness Wraps zubereiten

Protein Wraps mit Gemüse vegetarisch

Tortillas low carb

Tortillas selber machen Rezept

Tortillas mit Mais und Kirschtomaten

Protein Wraps aus Kichererbsenmehl

leckere Tortillas mit Hähnchen

Tortillas füllen mit Hähnchenfleisch

Protein Wraps low carb Diät

Protein Wraps mit gegrilltem Gemüse

schmackhafte Tortillas low carb

Protein Wraps servieren Ideen und Anregungen

Protein Wraps mit Gemüse füllen

mexikanisches Tortillas leckeres Mittagessen

proteinreiche Wraps mit Salat füllen

Protein Wraps mit Gemüse und Fleisch

Tortillas lecker selbstgemacht

Protein Wraps Mandelmehl

Tortillas füllen und falten

Tortillas Ideen leckere Füllungen

eiweißreiche Wraps mit Hähnchen

Protein Wraps füllen mit Falafel

low carb Protein Wraps

Protein Wraps mit Hähnchen und Sauce

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben