Pizzaofen selber bauen: einfache Anleitung + nützliche Tipps

Outdoor Küche gestalten

Im Sommer verbringen Sie gerne viel Zeit im Garten und laden Sie oft Freunde für gesselige Abende zusammen ein? Was denken Sie über einen Outdoor Pizzaofen? Dabei können Sie darin nicht nur Pizza, sondern auch selbstgemachtes Brot oder Fleisch zubereiten. Klingt einfach fantastisch, nicht wahr? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie im Außenbereich einen Pizzaofen selber bauen können! Folgen Sie unserer einfachen Anleitung und lassen Sie sich begeistern!

Pizzaofen selber bauen: ein DIY-Projekt für Enthusiasten

Pizzaofen selber bauen aus Stin

 

Pizzaofen selber Bauen geht eigentlich nicht so schwierig, wie Sie sich vielleicht vorstellen. Dabei ist diese Variante günstiger, als diesen fertig zu kaufen oder einen Handwerker zu mieten, der den Ofen für Sie baut. Wenn Sie keine Erfahrung mit solchen DIY-Projekten haben, können Sie Freunde oder Verwandte um Hilfe bitten. Erstens empfehlen wir Ihnen, die Anleitung aufmerksam zu lesen und sich die nötigen Materialien zu besorgen.

Dabei besteht unser Pizzaofen aus Schallsteinen und Klinkerziegeln, die man in Kuppelform mauern soll. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Sie die Maurerarbeit nicht selber erledigen können, gibt es zwei Alternativen – entweder einen Profi zu mieten, oder fertige Pizzaofen Bausätze zu kaufen. Dabei wäre die zweite Variante vielleicht etwas kostengünstiger. Und wie geht eigentlich das Bauen? Erstens sollen Sie die Maße des Fundaments bestimmen. Dann heben Sie den Boden auf etwa 30-40 cm aus. Dann kommt eine Schicht aus Quetschsand und Kies, sowie ein Netz aus Baustahl. Danach sollen Sie einen Schalungsrahmen machen und den Beton hinein gießen. Lassen Sie diesen für mindestens einen Tag komplett aushärten und dann entfernen Sie den Rahmen.

Die Größe des Ofens bestimmen

Pizzaofen DIY Schema Maße bestimmen

Die nächste Aufgabe ist die Form und Größe des Ofens zu bestimmen – die letzte ist natürlich von der Größe des Fundaments abhängig. Dabei können Sie sich für eine L-Form des Ofens entscheiden – diese ist kompakt und bietet zugleich genug Platz zum Kochen, sowie ausreichend Ablagefläche an. Die Schallsteine, die man normalerweise zum Bau verwendet, sollen Sie mit Schammotmörtel und Fugenkleber zusammenbinden.

Pizzaofen selber bauen: eine Arbeitsplatte gestalten

Fundament gießen Beton

Unterkonstruktion Schalsteine L-Form

Arbeitsplatte gießen Beton

Arbeitsplatte gestalten Steinplatten

Grundkonstruktion verkleiden Schalsteine

Der nächste Schritt ist, eine Arbeitsplatte zu gestalten. Dabei empfehlen wir Ihnen, wieder einen Schalungsrahmen zu machen und Beton zu gießen. Glätten Sie diesen und lassen Sie ihn komplett aushärten. Die Arbeitsplatte aus Beton sollen Sie unbedingt mit Stahlstäben ausstatten. Da der Ofen das ganze Jahr über den schlechten Wetterbedingungden wie Regen, Schnee, Frost usw. ausgesetzt sein wird, sind die Metallstäbe notwendig, damit der Beton nicht reißt.

Statt Stahlstäbe lassen sich auch gebrochene flache Steine verwenden. Dabei sollen Sie einfach den Beton gießen und dann diesen mit den Steinplatten belegen. Die werden der Arbeitspaltte auch eine tolle Optik verleihen. Dabei empfehlen wir Ihnen, Schritt für Schritt zu arbeiten – versehen Sie erstens nur einen Bereich mit Platten, dann gießen Sie noch etwas Beton und gehen Sie fort mit dem nächsten. Die gesamte Platte mit Beton zu begißen und dann zu versuchen, diese auf einmal mit Steinen zu versehen, wäre ein Fehler. Als der Beton zu trocknen beginnt, können Sie nicht schneller arbeiten. 🙂

Einen Boden für den Ofen machen

Pizzaofen bauen Boden gestalten

Boden Pizzaofen Glasscherben hitzebeständig

Outdoor Ofen Boden Schamottsteine

Die Grundkonstruktion ist fertig – jetzt sollen Sie den Boden des Ofens machen. Ordnen Sie schmale Backsteine wie ein Kreis an und fixieren Sie diese mit Mörtel. Dabei sollen Sie die Höhe des Ofens genau berechnen, sodass Sie bequem die Pizza darin schieben und herausziehen können. Dann füllen Sie den Kreis mit Sand und Glas, die hitzebeständig sind. Darüber sollen Sie die Schamottsteine legen und mit einer Mischung von Mörtel, Wasser und Sand zusammenbinden. Lassen Sie dazwischen Fugen, die mindestens 1 cm breit sind.

Die Kuppel mauern und den Feuerraum gestalten

Pizzaofen selber bauen Kuppel mauern

Schamottsteine anordnen Boden

Kuppel bauen Anleitung

die Kuppel bauen

Pizzaofen selber bauen wie geht es

Pizzaofen Feuerraum gestalten

Der nächste Schritt ist, die Kuppel zu bauen. Bringen Sie die Backsteine nach jeder neuen Reihe versetzt an und füllen Sie die Fugen reichlich mit Mörtel. Ab der dritten Reihe beginnen Sie die Backsteine in einem Winkel zu mauern- dabei muss das äußere Ende höher als das innere Teil stehen. Bei den nächsten Reihen wird dieser Winkel etwas vergrößert. Etwa 6 Reihen sollen ausreichend sein, um die Kuppel zu bauen. Vergessen Sie nicht zwei Öffnungen zu lassen – eine für die Pizza, und eine für den Rauch. Zum Schluss errichtet man den Feuerraum aus Klinkerziegeln und versiegelt diesen mit einer Schicht feuerfesten Beton. Auf unseren Bildern können Sie die Schritte sehen!

Pizzaofen originell Häuschen

Outdoor Ofen Stein selbstgebaut

Outdoor Ofen Brot Pizza Fleisch backen

Outdoor Küche Pizzaofen

Öffnung für den Rauch lassen

Pizzaofen aus Stein Terrasse

Pizzaofen selber bauen fertige Bauteile

Pizzaofen im Garten Ablagefläche Holz

Pizzaofen bauen Metalltür Schalsteinkonstruktion

Pizzaofen Bauanleitung Backstein

Pizzaofen selber bauen aus Backstein

Bauanleitung Pizzaofen

Pizza backen Outdoor Ofen

herrlicher Pizzaofen DIY

Pizzaofen Outdoor L-Form

Pizzaofen selber bauen Boden und Kuppel

Pizzaofen selber bauen Ablagefläche Holz

Pizzaofen im Garten DIY

Pizzaofen selber bauen

 

Top Artikel

Nach oben