Was macht Luxuskosmetik so gut?

Was macht Luxuskosmetik so gut?

Es ist ein bisschen wie in der Pharmaindustrie – die großen Unternehmen investieren Millionen oder gar Milliarden um neue Wirkstoffe zu entwickeln und wenn dann deren Patentschutz ausläuft, stürzen sich andere Unternehmen auf die Formel und machen sie einfach nach. Oder aber sie nutzen den Forschungsansatz der einen Firma, um darauf aufbauend “schnell, schnell” einen ähnlichen Wirkstoff zu entwickeln.

Auch bei den Luxusmarken wie Yves Saint Laurent und Co. arbeitet eine große Forschungsabteilung an der Entwicklung der besten Inhaltsstoffe für ihre Kosmetik. Das kostet Unsummen und muss natürlich irgendwie bezahlt werden. Dabei darf man auch die notwendigen Tests, Analysen und gesetzlichen Vorgaben in der EU nicht vergessen.

Außerdem werden in Luxuskosmetik sehr häufig besonders teure und hochwertige Inhaltsstoffe verwendet, deren Extraktion z.B. aus Blüten, Kräutern und Wurzeln sehr preisintensiv ist. Natürlich spielen aber auch Ansehen der Marke, Ausstattung der Verpackungen und Marketing eine Rolle.

Nur das Beste der Natur

Nehmen wir einen dieser hochwertigen Inhaltsstoffe einmal etwas genauer unter die Lupe: Safran. Für ein Kilogramm Safran benötigt man rund. 200.000 Blüten, die in reiner Handarbeit gepflückt werden. Dann werden die drei Stempelfäden der Blüten abgezupft und dabei der Griffel aber weggeschmissen, alles ebenfalls in Handarbeit.

Safran blüht aber nur an 2 Tage im Jahr. Die Ernte konzentriert sich demnach auf diese Zeit. Anschließend werden die Fäden getrocknet und verlieren nochmal an Volumen und Gewicht. Kein Wunder also, dass ein Kilo rund 20.000 Euro kostet.In einigen Luxuskosmetika wird Safran wegen seiner entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung eingesetzt. Das erklärt dann auch den hohen Preis.

Es gibt auch wirklich verrückte und außergewöhnliche Bestandteile, wie eine bestimmte Algenart. Um ein Extrakt aus den Algen zu gewinnen, werden Sie in speziellen Behältern fermentiert und tatsächlich mit klassischer Musik beschallt. Das soll einen besonders positiven Effekt auf die Algen haben und “das Beste aus ihnen herausholen”. Der Erfolg gibt den Produzenten recht – auch bei Kilopreisen im 6-stelligen Bereich. Die Algen scheinen tatsächlich ausgesprochen gut gegen Hautalterung zu wirken.

Auf die Feinheiten kommt es an

Auf die Feinheiten kommt es an

Auch preiswerte Kosmetik könnte theoretisch ein Extrakt aus Orchideen in ihren Produkten verwenden. Das hört sich zumindest gut und hochwertig an. Aber schließlich geht es hier nicht um den Namen, sondern um den Inhaltsstoff und seine mögliche Wirkung auf die Haut.

Ein Produzent von Luxuskosmetik hat eine ganz bestimmte Orchideenart identifiziert, die besondere Anti-Aging-Eigenschaften aufweist. Diese wirken aber nur dann, wenn die Pflanze optimal versorgt ist. Daher unterstützt diese Luxusmarke ein geschlossenes Naturschutzgebiet, um dort diese Orchideenart so natürlich wie möglich, ohne negative Umwelteinflüsse und Pestizide zu kultivieren und weiter an ihr zu forschen zu können.

Kennen Sie Oud?

Noch ein Beispiel bei dem es auf die feinen Unterschiede ankommt. Oud – ein orientalischer Duft, der aus dem Harz des Adlerholzbaumes gewonnen wird. Das beste Harz gewinnt man aus Bäumen, die über 100 Jahre alt sind und auf deren Rinde ein spezieller Schimmelpilz lebt. Dann kostet ein Kilo des Harzes schnell 50.000 Dollar und mehr. Nur das original Oud hat den unverwechselbaren, animalischen, wilden Duft der Parfums so besonders machen. Billigparfums verwenden hingegen synthetische Ersatzprodukte, denen die notwendige Tiefe fehlt.

Größere Auswahl

Luxusmarken sind es ihrem Namen schuldig, eine deutlich größere Auswahl an Farben und Schattierungen anzubieten. Einfache Kosmetik kommt oft nur in einigen Grundfarben, da der Vertrieb vieler Variationen sehr teuer ist. Hersteller von Luxuskosmetik sehen das ganz anders. Ihnen ist es wichtig, ihren Kundinnen die bestmögliche Auswahl zu bieten, die genau auf den Hauttyp und -ton abgestimmt ist. Auch das muss man aber natürlich am Ende mitbezahlen.

Luxuskosmetik - Nur das Beste der Natur

 

Sehen Sie auch: Die interessantesten Random Chat Apps auf dem Smartphone in Deutschland

To Top