Gartenhaus planen – So gestalten Sie Ihr Wohlfühlparadies!

Anzeige
Gartenhaus planen - So gestalten Sie Ihr Wohlfühlparadies!

Die Corona-Pandemie hat die Welt und die üblichen Gewohnheitstätigkeiten völlig verändert. Egal ob es um Arbeit oder Vergnügen geht, unser Wesen strebt wie nie zuvor  nach draußen. Wer über einen eigenen Garten oder Terrasse verfügt, genießt ein tolles Privileg. Terrassen werden zu Wohnzimmern im Freien, Balkone zu Home Office. Auch im Garten finden wir unsere Wohlfühloase im Gartenhaus! Es wird heute nicht mehr nur als Aufbewahrungsort für Gartengeräte benutzt, sondern ist zu einer Wohlfühloase und zu einem zweiten Zuhause geworden. Die Gartenhäuser besitzen nicht nur praktische Vorteile, sondern sie können den ganzen Outdoor-Bereich verschönern. Deswegen ist ein Gartenhaus eine große Investition, die gut geplant und überlegt sein sollte. Welche sind die wichtigsten Punkte, die Sie beachten müssen, wenn Sie Ihr Gartenhaus planen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gartenhaus planen: Welchen Zweck wird Ihr Gartenhaus erfüllen sollen?

Vor dem Kauf eines Gartenhauses sollten Sie sich die Frage beantworten, wofür  das Gartenhaus genutzt wird? Nur so können Sie die letzten Schritte, wie die Wahl des Materials, des Fundaments und der Einrichtung, weiter gehen. Eine große Auswahl verschiedener Modelle steht Ihnen zur Verfügung und jedes Modell hat seine Vorteile, abhängig davon, welchen Zweck das Gartenhaus erfüllen soll.

Ganz klassisch nutzen viele Gartenbesitzer das eigene Gartenhaus als Abstellraum für Gartengeräte oder zur Aufbewahrung von Gartenmöbeln im Winter. Auch die Outdoor-Spielzeuge für Kinder finden dort ihren Platz. Wenn Sie Ihr Gartenhaus praktischer nutzen wollen, achten Sie auf Wasseranschluss und genügend Stauraum und genügend Haken für mehr Ordnung.

Voll im Trend liegt Home Office im Grünen. Das Gartenhaus ist der perfekte Ort für Arbeitszimmer oder Atelier, wo Sie das ganze Jahr ungestört kreativ sein können. Ist das Ihr geplanter Zweck, dann denken Sie an genug Lichtquellen, viele Regale und Kommoden und an die passende Einrichtung.

Gartenhaus planen: Welchen Zweck wird Ihr Gartenhaus erfüllen sollen?

Anzeige

Gartenhaus planen - So gestalten Sie Ihr Wohlfühlparadies!

Anzeige

Möchten Sie ein Wohlfühloase gestalten, wo Sie sich richtig entspannen können, dann planen Sie Ihr Gartenhaus für wohnliche Nutzung. Als Zweitwohnsitz sollte Ihre Gartenlaube am besten aus Massivholz gebaut und gemütlich eingerichtet und dekoriert werden. Falls Sie ein Gästehaus gestalten möchten, dann überlegen Sie die Möglichkeit da ein Bett zu stellen. Besonders luxuriöse Modelle beinhalten eine zweite Ebene zum Schlafen oder sogar eine kleine Veranda.

Haben Sie einmal von einem Wellnessbereich im eigenen Zuhause geträumt? Gartenhaus macht es möglich, diesen Traum zu verwirklichen. Kleine Sauna oder ein Zimmer für Meditation oder Yoga? Alles ist möglich!

Welcher ist das richtige Fundament?

Wenn Sie Ihr Gartenhaus planen, möchten Sie bestimmt lange Zeit Freude daran haben. Das wird mit dem richtigen und stabilen Fundament möglich. Welche Art Fundament Sie auswählen, hängt von der Größe und vom Gewicht des ausgewählten Gartenhauses, sowie von dem Boden in Ihrem Garten ab. Ist der Boden feucht oder eher trocken? Sandig oder lehmig? Liegen Steine und Wurzeln im Untergrund? Diese Fragen sollten Sie beantworten, wenn Sie Ihr Fundament planen.

 

Welche Materialien sind am besten geeignet?

Welche Materialien sind für ein Gartenhaus am besten geeignet?

Anzeige

Gartenhaus aus Holz

Ein Gartenhaus aus Holz gilt als Klassiker für den Garten. Der Grund: Als Naturmaterial sorgt das Holz für Gemütlichkeit und wohltuendes Raumklima. Wenn Sie Ihr Gartenhaus planen, sollten Sie auf Haltbarkeit achten. Bei richtiger Behandlung ist das Holz ein langlebiges Material, sowie ein  ökologischer Rohstoff. Ein anderer Vorteil – die Gartenhäuser aus Holz sind leicht aufzubauen und recht günstig.

Metall-Gartenhaus

Der größte Vorteil von Metall Gartenhäusern ist, dass sie kein Fundament brauchen. Sie können auf jede flache Oberfläche platziert werden. Das macht sie leicht aufzubauen und echt günstiger. Auch wegen einer längeren Garantie von 10 bis 20 Jahren profitieren Sie mit einem Metall-Gartenhaus. Das Material ist pflegeleicht und wetterbeständig. Die verzinkte Schicht schützt das Metall vor Gewitter und vor Verrostung.

Metall Gartenhäuser sind leicht zu pflegen

Gartenhaus aus Kunststoff

Wenn Sie ein Gartenhaus planen, das als Aufbewahrungsort für Gartengeräte dient, ist der Kunststoff die beste Wahl. Das Material ist stabil und gleichzeitig leicht, auch sehr günstig.

Gartenhaus planen: Checkliste zum Einrichten

Gartenhaus planen: Checkliste zum Einrichten

 

  • PVC, Vinyl, Holzdielen und Fliesen eignen sich sehr gut für den Bodenbelag
  • Viel Stauraum durch Regale. Eckregale nutzen optimal den verfügbaren Platz
  • Wählen Sie helle Farben für Möbel und Dekoration, weil Sie das Gartenhaus größer wirken lassen
  • Auf ausreichende Beleuchtung achten
  • Wählen Sie einen Einrichtungsstil, zu viele Farben und Formen lassen das kleine Gartenhaus chaotisch wirken

Gartenhaus planen - So gestalten Sie eine Wohlfühloase

Sehen Sie auch: Die interessantesten Random Chat Apps auf dem Smartphone in Deutschland

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben