Vorteile und Nachteile des Zahntourismus

Anzeige
Zahntourismus - Vorteile und Nachteile

Was bedeutet eigentlich der Zahntourismus?

Der sogenannte Zahntourismus ist eine Art des Gesundheitstourismus. Das Ziel der Touristen wird mit der Bewahrung und Verbesserung ihres gesundheitlichen Zustands neben der Absicht der aktiven oder passiven Erholung ergänzt. Sie wählen ein solches ausländisches Reiseziel für ihre Zahnbehandlungen, wo sie diese Dienstleistungen im Vergleich zu ihren Heimatländern billiger, aber auf einer ähnlichen oder höheren Qualität in Anspruch nehmen können, und daneben verspricht das Land auch touristische Sehenswürdigkeiten. Für sie kann Ungarn die entsprechende Wahl sein.

Die Rolle Ungarns im Bereich des Zahntourismus

Ungarn ist schon seit den 80er ein Paradies des Zahntourismus. Da die Preise im Vergleich zu Westeuropa viel niedriger sind, aber die fachärztliche Versorgung dagegen von hoher Qualität ist, wurde Ungarn für die Bewohner der Nachbarländer (z.B. Deutschland und Österreich) ein ausgezeichnetes Reiseziel. Zuerst hatten die Zahnärzte und die privaten Zahnpraxen in Westungarn mehr Arbeit. Später haben sich aber auch mehrere Städte des Landes – wie z.B. Budapest – in die Welt des Zahntourismus eingeschaltet. Daneben verfügt das Land über ausgezeichnete Gegebenheiten, touristische Sehenswürdigkeiten und Dienstleistungen. Die wunderbaren Landschaften, Seen, Weinregionen, Thermalbäder, historische Städte, Veranstaltungen und kulinarische Angebote von Ungarn haben die Touristen auch schon immer gelockt.

Heutzutage lockt der ungarische Zahntourismus aber nicht nur die Touristen der zuvor genannten Länder. Da die ungarländischen Zahnbehandlungen durch die Veränderungen der Angebote von den Flugmöglichkeiten auch für ein anderes Zielpublikum erreichbar wurden. Heutzutage bieten die Billigflüge so billige Flugmöglichkeiten für die Fahrgäste, deren Kosten zusammen mit den Kosten des ausländischen Aufenthalts für ein paar Tage die heimischen Zahnbehandlungskosten des eigenen Landes auch nicht erreichen.

Der Zahntourismus ist ein solcher Zweig, der für alle nützlich ist. Der Patient ist zufrieden, weil er angenehme Tage außer einer Zahnbehandlung von entsprechender Qualität verbringen und einen Urlaub voll mit Erlebnissen auf einem für sein Portemonnaie entsprechenden Preis teilnehmen kann. Er geht zu Behandlungen, und inzwischen lebt er zu seinem eigenen Vergnügen, betreibt Freizeitaktivitäten, nimmt an kulturellen Programmen teil, und er lebt für seine Wünsche. Der Zahntourismus bedeutet eine Einnahmequelle nicht nur für die Firma, die die Zahnbehandlung durchführt, sondern auch für sonstige Dienstleister. Da die Touristen auch Unterkunft, Verpflegung, Versorgung und sonstige Dienstleistungen bei einer längeren Behandlung brauchen. Heute gibt es schon Firmen auf aller Welt, in erster Linie Reisebüros, die für das Marketing des Zahntourismus sorgen und ihren Kunden mit Zahnbehandlungen verbundene Reisemöglichkeiten anbieten. Sie organisieren die Konsultationen für die Kranken, besprechen einen Termin mit der Zahnarztpraxis und organisieren die Reise.

Der Zahntourismus hat auch ebenso eine positive Auswirkung auf das Land, weil das höhere Einkommen auch höhere Steuereinnahme bedeutet. Auf diese Weise bedeutet er eine spezielle Einnahmequelle für das Land.

Hinsichtlich des Zahntourismus befindet sich Ungarn im Vergleich mit anderen Ländern in einer guten Position. Die wichtigsten Gründe sind wahrscheinlich der Preis und die Qualität. Weil der erreichbare, bezahlbare Preis keine schlechtere Qualität bedeutet. Im Falle von größeren Eingriffen können die ausländischen Patienten in den ungarischen Praxen viel sparen, und jedoch bekommen sie eine Behandlung von hoher Qualität. Ungarn liefert nicht nur zahlreiche ausgezeichnete Zahnärzte, sondern bietet die mit der modernsten Dentaltechnik ausgerüsteten Praxen, in denen Spitzentechnologie angewandt wird, beziehungsweise mit den modernsten Geräten und Stoffen gearbeitet wird. Für das Land ist die ausgezeichnete medizinische Ausbildung charakteristisch.

Argumente und Gegenargumente

Ein schönes Lächeln ist ein Teil der guten und vertrauensvollen Erscheinung. Falls man zum Erreichen dieses Lächelns Zahnbehandlungen braucht, lohnt es sich vorher die folgenden zu überlegen. Was kostet der Eingriff im Inland? Und was kostet er eventuell im Ausland? Was für eine Dienstleistung kann ich zu Hause für mein Geld bekommen, und was für eine in einem solchen Land, wo alles billiger ist? Brauche ich einen kleineren oder einen größeren Eingriff? Brauche ich eine einmalige Behandlung oder muss ich die Zahnklinik auch öfters besuchen? Mit welcher Wartezeit muss ich im Falle eines heimischen Eingriffs beziehungsweise bei einem ausländischen Eingriff rechnen? Die Beantwortung der Fragen kann bei unserer Entscheidung nützlich sein. Hinsichtlich der Preise bietet Ungarn viel günstigere Angaben als die reicheren westlichen Länder, aus denen die meisten Zahntouristen kommen (Groß-Britannien, Deutschland und Österreich). Dagegen ist das Niveau der Dienstleistung dank der erfahrenen fachärztlichen Gruppe und der High-Tech-Ausrüstung hoch, so können sowohl der Preis als auch die Qualität entscheidende Faktoren neben einer ungarländischen Zahnbehandlung.

Hinsichtlich der Größe des Eingriffs sollen wir aber feststellen, dass es sich im Falle einer größeren Zahnbehandlung besser lohnt, wenn man in ein Land reist, was billigere Versorgung anbietet. Egal, ob es sich hier um Implantaten, mundchirurgische Eingriffe, mundhygienische Behandlungen oder ästhetische Zahnmedizin handelt.

Bei unserer Entscheidung kann es ein Gegenfaktor sein, dass die Behandlung für uns einen Arbeitsausfall bedeutet, und man muss es bei der Kostenkalkulation auch in Achtung nehmen. Aber etwas anderes ist es, wenn man ohnehin reisen möchte und verbindet die Zahnbehandlung mit dem Urlaub, der Entspannung und den kulturellen Erlebnissen. Heutzutage sind auch die Versicherungsgesellschaften Partner darin, weil es solche Versicherungen gibt, die die Kunden im Falle einer ausländischen Zahnbehandlung unterstützen.

Komplikationen können immer vorkommen, mit denen wir unbedingt rechnen müssen. So können auch weitere Eingriffe erforderlich sein, weshalb man auch weitere Reisen und einen weiteren ausländischen Aufenthalt benötigen würde.

Die Entscheidung können wir immer unseren Möglichkeiten entsprechend treffen.

Ungarn und der Gesundheitstourismus

Ungarn hat die Bedeutung des Gesundheitstourismus in guter Zeit erkannt. Dieses Land ist heute schon ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, dass die Zukunft in dem Wellness- und Heiltourismus ist. Eine Reihe von Wellness- und Kurhotels werden gebaut, die eine ausgezeichnete Möglichkeit bieten, unseren Gesundheitszustand zu bewahren und zu verbessern. Daneben aber auch zur Schönheitspflege, Selbstheilung und Rehabilitation. Ungarn ist das Land des Thermalwassers, das auch bis heute eine Menge von Touristen angelockt hat, die sich heilen möchten. Dazu kommt noch der andere Typ des Gesundheitstourismus, der Zahntourismus. Immer mehrere Zahnkliniken und Praxen bieten komplette Zahnversorgung, Qualitätsgarantie und Behandlungen auf hohem Niveau auch für ausländische Patienten. Das Ziel ist es, den Ansprüchen der Touristen zu entsprechen.

" />
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben