Energy Balls Rezepte: 4 super leckere & gesunde Ideen für mehr Energie

Anziege
Energy Balls selber machen

Unabhängig davon, ob morgens nach dem Aufwachen oder nachmittags – jeder von uns braucht während des Tages einen Energieschub. Dabei ist der Kaffee vielleicht das beliebteste Energy-Drink, zu dem wir greifen, doch manchmal brauchen wir auch etwas Süßes, um mit neuen Kräften arbeiten zu können. Deshalb essen viele von uns Schokoriegel, Chips, Gummibärchen usw., die nicht gesund und oft voll mit Zucker sind. Um dies zu vermeiden, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag eine Alternative vor – Energy Balls!

Energy Balls selber zubereiten: kleine und wirklich gesunde Muntermacher

Serviervorschlag low carb Energy Balls

Anziege

Die Energy Balls, die auch unter dem Namen Energiekugeln bekannt sind, enthalten vor allem Proteine und gesunde pflanzliche Fette. Aus diesem Grund sind sie einfach ideal für die Situationen, wenn Sie sich erschöpft füllen und sich nach etwas Süßem sehnen. Die kleinen Muntermacher bereitet man normalerweise aus Nüssen, Nussbutter, klebrigem Süßstoff wie flüssigem Honig oder Ahornsirup und andere Zutaten nach Wahl – Kakaopulver, Matchapulver, Lein- oder Chiasamen, Schokolade usw. Außerdem sind die Rezepte wirklich vielfältig – es gibt low carb, vegane und viele andere Varianten, die Sie ausprobieren können! In diesem Beitrag bieten wir Ihnen 4 Rezepte für leckere Energy Balls an, die sich für Zwischenmahlzeit einfach perfekt eignen. Wir hoffen, dass unsere Vorschläge Ihnen gefallen!

Erdbeer-Cheesecake-Energiekugeln: leichtes Rezept

leckere Rezeptideen zum Energy Balls

Anziege

Wenn Sie Erdbeeren gerne essen, ist dieser Rezeptvorschlag einfach perfekt für Sie! Für 18 Energy Balls brauchen Sie:

  • 100g getrocknete Erdbeeren
  • 230g rohe Cashewkerne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 220g Datteln, entkernt
  • 20g Nährhefe

Erstens die Datteln im Mixer verarbeiten, bis diese in kleinen Stücke zerkleinert sind. Die anderen Zutaten hnzufügen und so lange pürieren, bis Sie eine homogene, klebrige Masse bekommen. Dann aus dieser Masse 18 gleichgroße Kugeln mit Händen formen und diese für 15 Minuten ins Gefrierfach legen. Schon fertig!

Nach Belieben können Sie die fertigen Energiekugeln in Kokosflocken oder gehackten Nüssen wälzen und im Kühlschrank, in einem luftdichten Behälter bis zu 3 Wochen aufbewahren.

Leckere Energy Balls mit Karotte

Enegy Balls mit Möhre

Anziege

Für 15 Stück braucht man:

  • 1 TL Zimt
  • 50g Mandeln
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 30g Kokosflocken
  • 120g Karotten
  • 60g feine Haferflocken
  • 120g Datteln, entkernt

Erstens die Karotten putzen, waschen, fein rieben und beiseite stellen. Dann die Datteln und Mandeln mit dem Mixer verarbeiten, bis eine klebrige Masse entsteht. Die geribenen Karotten zu dieser Mischung hnzufügen und gut umrühren. Jetzt auch die Haferflocken, Kokosflocken, Vanilleextrakt und den Zimt hinzugeben und alles zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Daraus mit Händen 15 Kugeln formen, diese in etwas Kokosflocken wälzen und in den Kühlschrank stellen. Schon fertig!

Low carb Rezept für Energiekugeln mit Erdnussbutter und Schokolade

Erdnussbutter Energiekugeln mit Schokoganache

Für unsere nächste Idee brauchen Sie das Folgende (für 12 Stück):

  • 15g Leinsamenmehl
  • 30g Kürbiskerne
  • 120g Erdnussbutter
  • 10g Chia Samen
  • 30g ungesüßte Kokosflocken
  • 70g Mandelscheiben
  • 40g Schokolade, zuckerfrei, klein gehackt
  • 1 EL Honig

Für die Schoko-Ganache:

  • 1 TL Kokosöl
  • 40g zuckerfreie Schokolade

In einer Schüssel die Kürbiskerne und Chia Samen mit den Mandelscheiben, Leinsamenmehl, Kokosflocken und der gehackten Schokolade verrühren. Die Erdnussbutter mit dem Honig für 30 Minuten in der Mikrowelle schmelzen lassen. Dann die Erdnussbutter-Mischung zu den trockenen Zutaten hinzufügen und alles zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Jetzt die Hände leicht mit Kokosöleinfetten, 12 Energiekugeln formen und ins Gefrierfach für 10 Minuten stellen. Inzwischen die Zutaten für die Ganache in der Mikrowelle für eine Weile schmelzen lassen. Zum Schluss die Energiekugeln mit der Schokolade beträufeln und wieder ins Gefrierfach stellen.

Gesunde „Red Velvet“ Energiekugeln mit Roter Bete

Energy Balls Rote Bete

Für 25 Stück benütigen Sie das Folgende:

  • 30g Kakaopulver
  • 60g dunkle Schokolade, klein gehackt
  • 120g Mandelbutter
  • 160g Proteinpulver mit Vanillegeschmack
  • 30g Kokosmehl
  • 1 EL Rote Bete Pulver (oder Gojibeere Pulver)
  • 170g Ahornsirup oder Honig
  • 1 TL Vanilleextrakt

Erstens  Kakaopulver und Proteinpulver mit dem Kokosmehl und der gehackten Schokolade in einer großen Schüssel vermischen. Dann die Mandelbutter, den Honig, das Rote Bete Pulver und den Vanilleextrakt hinzufügen und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Daraus kleine Kugeln formen und für 10 Minuten ins Gefrierfach stellen. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Hier finden Sie mehr Rezeptideen für leckere Energiekugeln!

Energy Balls selber machen

Rezepte für Energiekugeln

leckere Energy Balls mit Matcha und Kokos

Energy Balls mit gemahlenen Nüssen

Energy Balls mit Erdnüssen

Energiekugeln mit Erdnussbutter und Matcha Pulver

Rezepte zum Abnehmen Energiekugeln

Energy Balls mit Matcha selber machen

Energiekugeln Kokos leckere Idee

Energy Balls selber machen

Energy Balls selber machen Anleitung

Energiekugeln mit Händen formen

Energy Balls Snack gesund

schokoladige Energy Balls

Energiekugeln kalorienarm

Energy Balls Rote Bete Pulver

Energy Balls machen: wie geht es

schokoladige Energiekugeln mit Erdnussbutter

Energy Balls mit Datteln

vegane Energiekugeln

Energy Balls veganes Rezept

Energiekugeln mit Kokosflocken lecker

Energy Balls lecker und gesund

selbstgemachte Energiekugeln Serviervorschlag

süße Energiekugeln mit Datteln

low carb Energy Balls

Energy Balls low carb Rezepte

Rezeptideen gesund Energiekugeln mit Datteln

Energiekugeln himmlisch lecker

Energy Balls in Kokos wälzen

Anziege
Anziege

Top Artikel

Nach oben