Pappmache selber machen – Anleitung + interessante Bastelvorschläge

Pappmache selber machen kreative Bastelideen

Für diejenigen, die Ihre Freizeit gerne kreativ verbringen und das Basteln mögen, haben wir einen neuen Vorschlag – Pappmache selber machen! Das Material aus Papierreste lässt sich super leicht selber machen, und daraus können Sie faszinierende Dekorationen, Figuren und sogar kleine Skulpturen zaubern. Das Basteln mit Pappmache macht auβerdem sowohl Kindern, als auch Erwachsenen richtig Spaβ – probieren Sie unsere Ideen selber aus, um sich zu überzeugen! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Inspiration dabei.

Basteln mit Pappmache ist leicht, umweltfreundlich und macht richtig Spaβ

Pappmache selber machen Teetasse basteln




Pappmache selber machen Bastelideen dekorative Teetassen




Pappmache selber machen DIY Lampenschirm

Pappmache selber machen Masken

Pappmache selber machen Masken basteln und dekorieren




Pappmache selber machen tolle Puppenkleider DIY

Pappmache selber machen Puppenkleider DIY

Pappmache selber machen Bastelideen Puppenkleider

Pappmache selber machen und färben interessante Schalen

Pappmache selber machen DIY Schüssel

Pappmache selber machen ist wirklich kinderleicht und damit lassen sich allerlei schöne Dinge für Ihr Zuhause anfertigen – die Fotos in diesem Beitrag könnten Ihnen einige interessante Ideen in dieser Hinsicht geben. Das umweltfreundliche Bastelmaterial ist in Europa seit 15. Jahrhundert bekannt und kann fast zu jeder Form gebracht werden. Auβerdem ist die Herstellung von Pappmache besonders preiswert – dafür benötigen Sie nur altes Papier oder Papper, Kleister und etwas Wasser. Alles wird zu einem Brei verarbeitet, dann geformt und an einem sonnigen Ort gelassen, damit es gut austrocknet. Danach lassen sich die fertigen Figuren aus Pappmache beliebig färben und verzieren. Die dekorativen Objekten, gemacht aus Pappmache sind sehr leicht, trozdem aber besonders stabil und hart – fast wie Holz oder Gips! Und das Basteln wird bestimmt doppelt so viel Spaβ machen, wenn Ihre Kinder sich auch daran beteiligen. Auf jeden Fall haben Sie unnützliche Papierreste zu Hause – also worauf warten Sie? Lesen Sie unsere Anleitung für das Selbermachen von Pappmache an, und fangen Sie an, Ihre Ideen zu verwirklichen!

Pappmache selber machen – notwendige Materialien

Pappmache selber machen notwendige Materialien Kleister zubereiten

Das basteln mit Pappmache sollten Sie mit der Kashiertechnik nicht verwechseln – im ersten Fall wird aus den Papierresten ein Brei gemacht, und damit in dicken Schichten gearbeitet; beim Kaschieren dagegen werden die Papierstückchen und -streifen aufeinander geklebt und geleimt. Wenn Sie Pappmache selber machen, sollen Sie sich natürlich erstens die Materialien besorgen. Für unseres Rezept brauchen Sie etwa 125g ganz normaler Tapetenkleister – normalerweise enthält dieser keine giftigen Stoffe, die ihn für Kinder ungeeignet machen. Für diese Menge Kleister brauchen Sie 6L Wasser, in dem Sie ihn nach der Packungsanweisung quellen lassen sollen. Eventuell können Sie den Pappmache-Kleister auch selber machen. Zu diesem Zweck benötigen Sie:

  • 2 Tassen Mehl
  • etwas Salz
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 Tassen Wasser

Lassen Sie das Wasser in einem Topf erhitzen, geben Sie das Mehl hinzu und rühren Sie alles mit dem Schneebesen gut um. Wenn die Mischung aufkocht, geben Sie die Speisestärke, sowie etwas Salz dazu, und rühren Sie weiter um, bis Sie eine kleisterähnliche Konsistenz erreichen. Nehmen Sie dann den Topf vom Herd, und lassen Sie den Kleister auskühlen, bevor Sie ihn nutzen.

Pappmache selber machen – die Papierreste einweichen lassen

Pappmache selber machen Anleitung

Nächstens sollten Sie alle alten Papierreste, die Sie gefunden haben, wie zum Beispiel Zeitungen, Hefte, Servietten, Eierkartons, verschiedene Verpackungen in kleinen Stückchen zerrischen – bei dieser Aufgabe können Ihnen auch die Kinder helfen. Wenn Sie sich ein tolles Ergebnis wünschen, verwenden Sie nach Möglichkeit ausschlieβlich weiβes Papier, das sich danach in beliebiger Farbe gestalten lässt.

Pappmache selber machen: die Zutaten vermengen und mit dem Basteln beginnen

Pappmache selber machen wie geht es

Pappmache selber machen tolle Figuren basteln

Geben Sie die Papierstückchen in einen genug groβen Behalter – beispielweise einen Eimer oder eine Plastik-Spülwanne, und übergieβen Sie diese mit Warmwasser. Lassen Sie das Papier am besten über Nacht einweichen. Am nächsten Tag sollen Sie das Papierbrei mit dem Kleister vermengen, und alles sehr gut umrühren, bis eine relativ glatte, dickflüssige Masse entsteht. Nach Bedarf können Sie noch etwas Mehl hinzufügen – die entstandene Masse sollte weder auseinander bröckeln, noch zerflieβen. Wenn Sie schon fertig sind, können Sie das Pappmache in Backförmchen geben, um interessante Dekorationen zu gestalten. Lassen Sie die Masse bei Zimmertemperatur komplett austrocknen: wenn Sie bemerken, dass die Oberfläche auf allem Seiten trocken ist, können Sie die Backform entfernen und die Figur beliebig färben.

Werbung
Weihnachten

Top Artikel

To Top