Onigiri Füllung: leckere Ideen für Fleischesser, Vegetarier & Veganer

Anziege
japanische Spezialitäten

Gibt es hier Fans der japanischen Küche? In diesem Beitrag geben wir Ihnen einige fantastische Ideen für Onigiri Füllung! Unsere Vorschläge eignen sich sowohl für Fleischesser, als auch für Vegetarier und Veganer  und schmecken einfach wunderbar. Probieren Sie selber aus, um sich zu überzeugen! Onigiri nennt man traditionelle japanische Reisbällchen mit verschiedenen Füllungen, die man in trockenen Algenblättern (Nori) umwickelt. Sie sind ein frischer, sättigender und gesunder Snack – sowohl für Zuhause, als auch fürs unterwegs. Unten finden Sie auch einige nützliche Tipps für ihre Zubereitung. Lesen Sie weiter!

Onigiri Füllung Ideen: leckere Reisbällchen als gesunder Snack für unterwegs

Onigiri mit schwarzem Sesamsaat

Anziege

Onigiri Füllung kann man nach Geschmack auswählen. Dasselbe gilt aber auch für die Gewürze, die Größe und die Form der Bällchen. Dabei sind sie normalerweise dreieckig und die Füllung kann sowohl salzig – Thunfisch oder Lachs in Mayonnaise, als auch süß sein – wie zum Beispiel Umeboshi (eingelegte Pflaumen). Für die Zubereitung von Onigiri verwendet man normalerweise einen kurz- bis mittelkörnigen weißen Reis – mit dem klassischen Sushi-Reis geht es eigentlich am besten. Alternativ können Sie Milchreis nutzen, dieser aber in Wasser statt in Milch kochen. Dabei lassen sich aus 500g etwa 10 große Reisbällchen formen.

Onigiri selber machen – den Reis richtig kochen

Onigiri Füllung mit Fisch

Anziege

Erstens ist es wichtig, den Reis gründlich unter fließendem Wasser zu waschen, um die Stärke zu lösen. Bestimmen Sie die Menge des Kochwassers, indem Sie die Packungsanweisung lesen. Im Prinzip soll man aber ganauso viel Wasser wie Reis verwenden – also 100g Reis in 100 ml Kochwasser.

Onigiri Füllung mit Fisch für Fleischesser

Onigiri Füllung für Fleischesser Fisch

Anziege

Die Onigiri Füllung schmackt normalerweise ganz intensiv – man verwendet viele Gewürze, damit die Reisbällchen nicht fade im Geschmack werden. Dabei können Sie auch den gekochten Reis mit japanischen Reisgewürz (Furikake) abschmecken und auskühlen lassen. Achten Sie darauf, dass die gekochten Reiskörner dabei nicht matschig werden. Um dies zu vermeiden, können Sie den Reis mit dem Gewürz einfach bestreuen, ohne Umrühren. Zu den beliebtesten Füllungen für Onigiri gehören:

  • Lachs – vermischt mit Mayonnaise ist der Fisch wunderbar lecker. Für etwa 10 Onigiri benötigen Sie etwa 50g Räucherlachs, mit einer Gabel zerkleinert und 40g Mayonnaise.
  • Thunfisch schmeckt mit den Reisbällchen einfach fantastisch. Für die Füllung vermischen Sie einfach 50g Thunfisch aus der Dose mit 50g Mayonnaise und nach Wunsch – etwas Sesamsaat
  • Tempura – die frittierten Garnelen nach Tempura-Art machen die Onigiri besonders knusprig. Es lohnt sich bestimmt, die Idee auszuprobieren!
  • Katsuobuschi-Füllung mit Bonito Flocken – das ist eigentlich eine leckere Fischart aus der Familie der Makrelen. Die Bonito Flocken können Sie mit Sojasauce vermischen, damit sie noch leckerer werden.

Schmackhafte Füllungen für Vegetarier und Veganer

Onigiri Füllung für Veganer

Für Vegetarier und Veganer gibt es auch zahlreiche leckere Ideen für Füllungen:

  • Wakame (Seetang) schmeckt einfach super als Füllung für die Reisbällchen, wenn Sie diese reichlich mit Wasser übergießen und für mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Die Alge können Sie mit etwas Sesamöl, Reisessig und ein wenig Zucker abschmecken. Lassen Sie die Füllung für mindestens eine Stunde stehen.
  • Umeboshi – so nennt man die roten, leicht sauren Ume-Früchte, die man als japanische Pflaume oder Aprikose bezeichnet. Wenn Sie die Onigiri mit Umeboshi Paste füllen, werden Sie extrem lecker!

Und wenn es um die veganen Füllungen geht, können Sie die Reisbällchen mit Folgendem würzen:

  • Wasabi
  • Miso-Paste
  • vegane Mayonnaise
  • Ingwer
  • gerösteter Sesam

Zu diesen Gewürzen passt eine Gemüse-Füllung wie zum Beispiel aus Süßkartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Salatgurke, Aocado… Die Möglichkeiten sind zahlreich,deshalb lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf! Das Gemüse können Sie roh oder gedünstet verwenden oder nach Wusch leicht anbraten. Machen Sie die Füllung leicht überwürzt, damit der Reis vom Aroma und Geschmack aufnehmen kann. Herrliche süße Reisbällchen kann man auch mit roter Bohnenpaste, schwarzen Sesam und Erdnüssen füllen.

Hier finden Sie ein leckeres Rezept für Onigiri mit Frischkäse, Furikake und Gurke. Davon können Sie erfahren, wie man die Reisbällchen füllt, formt und in Algenblätter umwickelt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachmachen!

Onigiri Füllung Ideen

Onigiri Füllung für Fleischesser

Onigiri Füllung leckere Ideen

japanische Reisbällchen selber machen

Onigiri selber machen wie geht es

Onigiri Füllung für Vegetarier

Onigiri Füllung mit Thunfisch

Onigiri Füllung Pilze super lecker

Onigiri zubereiten Ideen und Anregungen

Serviervorschlag japanische Reisbällchen

Reisbällchen würzig Algenblätter

Onigiri servieren Sesam Sauce

Reisbällchen lecker japanische Küche

Reisbällchen japanisch lustiger Serviervorschlag

japanische Küche Reisbällchen selber machen

Hase aus Reis lustig

Onigiri mit Gewürzen interessanter Look

würzige japanische Reisbällchen Rezept

Onigiri Füllung schmackhafte Ideen

Onigiri Förmchen Dreieck

Onigiri Füllung mit Fisch und Gemüse sehr lecker

japanische Reisbällchen mit Stäbchen essen

japanische Reisbällchen mit Sauce servieren

Onigiri Füllung vegetarisch Gemüse

Onigiri Füllung in Algenblätter umwickeln

Onigiri Füllung Lachs mit Mayo

Onigiri Füllung würzig lecker

Anziege
Anziege

Top Artikel

Nach oben