Mayonnaise selber machen: klassisches und veganes Rezept

Anziege
Mayonnaise selber machen klassisches Rezept mit Eiern

Hauptgerichte, Vorspeisen, leckere Salate, Pizza – Mayonnaise passt zu alles und kann jede Soße ersetzen. Aus diesem Grund darf sie aus Ihrem Kühlschrank nie fehlen. Dabei ist die selbstgemachte Mayonnaise viel gesünder und sogar leckerer als die gekaufte, die oft Farb- und Konservierungsstoffe beinhaltet. In diesem Beitrag, zeigen wir Ihnen, wie Sie Mayonnaise selber machen können. Unten bieten wir Ihnen zwei leckere Rezepte an – ein herrkömmliches und ein veganes, die Sie nach Wunsch ausprobieren können. Wir hoffen, dass unsere Vorschläge Ihnen gefallen!

Mayonnaise selber machen – klassisches Rezept

Mayonnaise selber machen das klassische Rezept

Anziege

Mayo zubereiten das klassische Rezept

Anziege

Mayonnaise selber machen notwendige Zutaten

Anziege

Mayonnaise selber machen Schritt für Schritt

Mayonnaise selber machen Tipps für die Zubereitung

selbstgemachte Mayo als Beilage lecker

Mayo abschmecken mit Senf

Mayonnaise selber machen Grundrezept

Mayonnaise selber machen und mit Petersilie abschmecken

DIY Mayo Grundrezept

Mayo mit Petersilie und Zitronensaft selbstgemacht

Mayo mit Meersalz zubereiten

Mayonnaise selber machen Anleitung

Sandwiches mit Mayo wirklich lecker

Mayonnaise selber machen ohne Zusatzstoffe

Mayonnaise selber machen ist ganz einfach und dafür braucht man nur wenig Zutaten. Die Zubereitung geht auch wirklich schnell. Die fertige Mayonnaise können Sie maximal eine Woche im Kühschrank aufbewahren. Diese können Sie als Beilage servieren oder sich damit eine Scheibe Toastbrot zum Frühstück schmieren. Erstens stellen wir Ihnen das klassische Rezept vor. Dafür brauchen Sie die folgenden Zutaten (für 1 Glas):

– 1 Eigelb

– 250ml Sonnenblumen- oder Rapsöl

– 1 TL Senf, mittelscharf

– Salz und Pfeffer

– 1 Schuss Zitronensaft

Erstens geben Sie das Eigelb in ein hohes Gefäß. Würzen Sie dieses mit Salz, Pfeffer, einem Teelöffel Senf und einem Schuss Zitronensaft. Dann schlagen Sie die Zutaten kräftig mit dem Handmixer und geben Sie während des Rührens das Öl nach und nach hinzu. Und fertig! Rühren Sie solange um, bis die Masse eine feste, cremige Konsistenz bekommt. Nach Bedarf können Sie Ihre selbstgemachte Mayonnaise noch einmal mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer würzen. Zum Schluss geben Sie sie in ein Glas und stellen Sie es in den Kühlschrank. Nach Möglichkeit verbrauchen Sie die Mayonnaise am selben Tag. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Mayonnaise selber machen – veganes Rezept

vegane Mayo leckere Rezepte

vegane Mayo mit Senf und Zitronensaft

vegane Mayo mit Tofu

Mayonnaise selber machen mit Tofu vegan

vegane Mayo für Salate

schmackhafte Salate mit Mayo zubereiten

vegane Mayo mit Olivenöl

Mayonnaise selber machen mit Apfelessig

Mayonnaise selber machen mit Rapsöl

 

Mayonnaise selber machen vegan mit frischem Gemüse servieren

Die vegane Mayonnaise lässt sich ebenso schnell und leicht zubereiten wie die klassische. Dabei sollen Sie einfach alle Produkte tierischer Herkunft mit pflanzlichen zu ersetzen. Aus diesem Grund verwendet man statt Eier pflanzliches Milch wie zum Beispiel Mandel- oder Sojamilch. Das macht den Geschmack der Mayonnaise ein bisschen unterschiedlicher, doch sie ist auch sehr lecker. Der größte Vorteil der veganen Mayonnaise ist, dass sie etwas kalorienarmer ist, als die traditionelle. Sie ist auch etwas dünnflüssigr und das macht sie einfach perfekt für Salate. Hier stellen wir Ihnen ein veganes Rezept für Mayonnaise mit Sojamilch und Rapsöl, die Sie selber ausprobieren können. Für ein Glas brauchen Sie:

– 1 TL Zitronensaft, frisch ausgepresst

– 0.5 Tasse Sojamilch

– 1 Tasse Rapsöl

– Salz und Pfeffer

– 1 TL mittelscharfer Senf oder 1 Prise Senfpulver

Der erste Schritt ist, die Sojamilch mit dem frisch ausgepressten Zitronensaft in einen Mixer zu vermengen. Mixen Sie für eine halbe Minuten und beginnen Sie danach das Öl in kleinen Mengen hinzuzufügen. Mixen Sie weiter – auf einer niedrigen Stufe, bis die Mayonnaise etwas dickflüssiger wird. Zum Schluss schmecken Sie diese mit Salz, Pfeffer und Senf ab und rühren Sie noch einmal gut um. Bon Appetit!

Statt Rapsöl können Sie auch Olivenöl verwenden. Und der Zitronensaft lässt sich mit etwas Apfelessig ersetzen. Nach Wunsch können Sie die fertige Mayo auch mit etwas fein gehacktem Petersilie würzen.

Sehr nahe der normalen kommt die vegane Mayonnaise mit Tofu, und hier können Sie das Rezept finden.

Die selbstgemachte Mayonnaise als Grundlage für Remoulade Soße verwenden

Remoulade zubereiten wie geht es

Remoulade Rezept mit Mayo

Remoulade Soße Rezept

Remoulade zubereiten mit selbstgemachter Mayonnaise

Remoulade zubereiten Dip lecker

Zum Schluss haben wir einen weiteren Vorschlag für Sie: die selbstgemachte Mayonnaise als Grundlage für Remoulade zu verwenden! Für diese leckere Soße benötigen Sie (für 4 Portionen):

– 100g Mayonnaise, selbstgemacht

– 0.5 Bund Petersilie

– 1 TL Senf

– 150g Gewürzgurken

– 0.5 Bund Schnittlauch

– 1 EL Kapern

– 50ml Gurkenwasser

– 100g Joghurt

– Salz und Pfeffer

Erstens hacken Sie die Kapern und würfeln Sie die Gewürzgurken sehr fein. Schneiden Sie den Schnittlauch in Röllchen, spülen Sie die Kräuter ab und tupfen Sie diese trocken. Zupfen Sie die Persilienblätter von den Stielen ab und hacken Sie fein. Zum Schluss verrühren Sie die vorbereiteten Zutaten mit dem Mayonniase, Joghurt, Senf und Gurkenwasser, und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Die Remoulade ist fertig!

Anziege
Anziege

Top Artikel

Nach oben