Trockenblumen selber machen: eine fantastische Idee für Hausdeko!

Anzeige
Trockenblumen selber machen Schritt für Schritt erklärt

Sie lieben Blumen und dekorieren Ihr Zuhause gerne damit? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Trockenblumen selber machen könnten, die nicht so schnell eingehen, wie die frischen Blüten. Unter erfahren Sie auch, wie Sie die trockenen Blumensträuße arrangieren und länger aufbewahren. Schauen Sie sich unsere Ideen an, und holen Sie sich davon Inspiration!

Trockenblumen selber machen: eine natürliche Deko für das Zuhause!

Trockenblumen selber machen

Anzeige

Trockenblumen selber Machen geht eigentlich besonders leicht, und ist eine wunderschöne Idee, wenn Sie natürliche Hausdeko bevorzugen. Die Schönheit der trockenen Blüten wird Ihnen sogar im Winter Freude machen! Um einen trockenen Blumenstrauß selber zu gestalten, brauchen Sie nur wenig Materialien. Aber es ist wichtig, dass Sie im Voraus wissen, welche Blumen sich zum Trocknen am besten eignen. Lesen Sie weiter, um die Antwort zu erfahren!

Leider eignen sich nicht alle Blumenarten gut für einen Trockenstrauß. Dabei könnten Sie die Blüten im Frühling und Sommer sammeln, um damit später den trockenen Blumenstrauß zu arrangieren. Entscheiden Sie sich am besten für Zweige, Äste, Ziergräser, Blätter, Tannenzapfen, Maiskolben. Diese lassen sich ganz leicht trocknen und sind lange haltbar. Früchte, Ähren und Blütenrispen sind genauso gut zu diesem Zweck. Wenn es um die Blüten geht, entscheiden Sie sich am besten für Lavendel, Rosen, Hortensien, Disteln, Hagebutten, Sonnenblumen, Lupine, Sonnenhut, Schleierkraut, Kornblume, Frauenmantel, Celosa und Stacie.

Welche Blumenarten eignen sich dazu am besten?

Trockenblumen selber machen Anleitung

Anzeige

Wenn Sie Trockenblumen selber machen möchten, sollten Sie wissen, dass Hortensien sehr beliebt sind. Sie lassen sich ganz leicht trocknen, ohne ohre Blütenblätter zu verlieren. Die Trockensträuße bleiben üppig und verlieren nicht ihre Form und Textur. Für einen solchen trockenen Blumenstrauß sollten Sie natürlich nicht nur Hortensien, sondern auch andere Dekoblumen und Ziergräser verwenden. Als Kranz werden die trockenen Hortensien ebenso gut aussehen.

Wenn Sie die Blumen für einen Trockenstrauß vorbereiten, ist auch die Zeit wichtig, zu der sie gesammelt werden. Der Zeitraum, der zu diesem Zweck am besten geeignet ist, ist zwischen 11 und 15 Uhr. Zu dieser Tageszeit ist der Tau schon verdunstet, also man sollte sich nicht davor fürchten, dass die zusätzliche Feutigkeit die Blüten ruinieren könnte. Die Blumen für einen trockenen Strauß sollte man kurz vor der Blütezeit ernten. Wenn Sie abgeschnitten werden, entwickeln sie sich noch etwas weiter, also im trockenen Zustand würden sie ganz schön aussehen. Wenn Sie die Blumen nicht gleich nutzen möchten, stellen Sie diese an einem trockenen Ort, um sie später zu verwenden.

Trockenblumen selber machen: Wie geht das Trocknen richtig?

Blumen richtig trocknen

Anzeige

Am wichtigsten ist eigentlich, die Blüten richtig zu trocknen. Am besten geht es, wenn Sie eigentlich die Blumen an der Luft lassen. Die Flüssigkeiten in den Pflanzen werden so allmählich entzogen. Auf diese natürliche Weise werden sie am besten ihre Form und Schönheit behalten. Damit sie auch ihre Form aufbewahren, ist es gut, wenn Sie diese kopfüber aufhängen. Wenn Sie einfach auf etwas Papier auf den Tisch legen, würden die trockenen Blumen endlich platt aussehen. Am Besten geht das Trocknen in einem dunklen Raum, der gut durchgelüftet ist.

Die Dauer des Trocknens ist unterschiedlich und hängt vor allem von der Art der Blumen ab. Normalerweise dauert es zwischen zwei und acht Wochen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob die Pflanzen schon trocken sind, können Sie überprüfen, indem Sie diese einfach mit Fingern berühren. Sogar wenn Sie die geringste Feuchtigkeit spühren, sollen Sie die Blumen für noch einige Tage trocknen lassen. Wenn die Blumen schon fertig sind, besprühen Sie diese mit etwas Haarspray. So werden die Form und Farbe der Pflanze konserviert.

Das Trocknen von Ziergräsern und Zweigen geht auf diesele Weise. Der einzige Unterschied ist, dass Sie diese nicht kopfüber aufhängen müssen. Es reicht schon, sie in einem Behälter (ohne Wasser natürlich) zu stellen. Einige Ideen zum Arrangieren von trockenen Blumensträußen könnten Sie sich von unseren Fotos holen!

 

Trockenblumen selber machen Hortensien

Trockenstrauß elegant Weizen

Trockenblumen selber machen und arrangieren

Trockenblumen selber machen

Trockenstrauß machen Materialien

wunderschöne Hausdeko Trockenblumen

Weizen trocknen lassen

Blumen sammeln natürliche Deko

Blumenstrauß trocken tolle Geschenkidee

Trockensträuße mit Ziergräsern herrlicher Look

Blumen trocknen lassen richtige Dauern

trockene Blumen wunderschöner Look

Trockenstrauß aus Ziergräsern

Trockenstrauß Glasvase wunderschön elegant

trockene Hortensien

Trockenstrauß herrliches Geschenk zu speziellen Anlässen

die Wohnung mit trockenen Blumen verschönern

Trockenblumen selber machen Rosen

natürliche Hausdeko Baumwolle

aromatische Hausdeko Lavendel

Trockenblumen selber machen Blumenarten auswählen

Trockenblumen und Ziergräser rosa lila

Bodenvase mit Trockenblumen

Trockenblumen selber machen Rosen originell

Trockenblumen selber machen riesiger Blumenstrauß

Trockenblumen arrangieren Couchtisch

Trockenblumen selber machen hilfreiche Tipps

Trockenblumen und Ziergräser herrliche Idee

trockene Rosen und Ziergräser wunderschön arrangiert

Trockenblumen selber machen: Wie geht es?

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben