Schädlinge bekämpfen – so beugen Sie die Ungeziefer in der Wohnung vor!

Anzeige
Schädlinge bekämpfen - so beugen Sie die Ungeziefer in der Wohnung vor!

Wir alle freuen uns auf den Sommer! Das ist die Saison, die uns am meisten  Stimmung bringt. Leider nicht nur das, sondern auch viele unerwünschte Gäste in eigenen vier Wänden. Wenn die Temperaturen steigen, beginnen die paradiesischen Zeiten für die Schädlinge und die Albträume für jeden Hausbesitzer. Sich gemütlich im Bett kuscheln kann man nicht, wenn dort Bettwanzen auch „wohnen“. Auch den angenehmen Sommerabend und das leckere Abendessen genießt man schwierig, wenn es in der Küche Fruchtfliegen oder Lebensmittelmotten gibt, oder noch schlimmer – wenn Mäuse hinter dem Schrank hervorgucken. Es wäre auch sehr unangenehm, wenn unsere Lieblingskleider von Kleidermotten beschädigt werden. Allerdings sind die Ungeziefer in der Wohnung nicht nur nervig, sondern können auch unserer Gesundheit schaden. Aus diesem Grund ist die Schädlingsbekämpfung von großer Bedeutung. Um erfolgreich die Schädlinge zu bekämpfen, müssen Sie die Arten gut kennen um sie auf die beste Weise und mit der richtigen Hausmittel zu vertreiben. Klingt das schwierig? Keine Sorgen – die Hilfe naht! In diesem Beitrag nennen wir die verbreitesten Ungeziefer Arten und wie Sie diese wieder loswerden!

Ungeziefer in der Wohnung – Verschiedene Arten von Schädlingen bekämpfen

Ungeziefer in der Wohnung - Verschiedene Arten von Schädlinge bekämpfen

Anzeige

An erster Stelle ist es wichtig die Art der Schädlinge zu bestimmen, um eine erfolgreiche Strategie für richtige Bekämpfung zu entwickeln. Bevor Sie mit eigenen Kräften versuchen, die Ungeziefer in der Wohnung wieder loszuwerden, raten wir Sie am besten nach professioneller Hilfe zu suchen. Die Kammerjäger bieten heutzutage moderne Mittel und Technik, mit denen die Schädlingsbekämpfung effizienter und effektiver ohne schädigende Gifte ist. Wollen Sie selbst die Schädlinge bekämpfen, dann haben wir für Sie die häufigen Ungeziefer Arten und hilfreiche Tipps zusammengestellt.

  • Kleidermotten bekämpfen – Auf dem Markt sind spezielle Klebefallen zu finden, die Pheromone enthalten um die Männchen anzulocken. Falls Sie die Schädlinge mit Hausmitteln bekämpfen wollen, sind die Lavendelsäckchen in der Garderobe sehr effektiv gegen Kleidermotten. Eine andere Art von natürlichem Mottenschutz sind die Mottenringe aus Zedernholz. Wir empfehlen auch Kleider auf 60 Grad zu waschen, die eventuell von Kleidermotten befallen wurden.
  • Bettwanzen erfordern professionelle Behandlung und die Bettwanzenbekämpfung muss auf jeden Fall von einem Kammerjäger durchgeführt werden. Sonst ist wichtig zu wissen, dass die Bettwanzen keine extremen Temperaturen mögen. Alle Dinge aus befallenen Zimmern müssen eingepackt und eingefriert werden oder man kann sie mehrere Stunden in der Sonne liegen lassen. Befallene Kleidung und Bettwäsche können Sie in der Waschmaschine auf 60 Grad waschen.
  • Ameisen im Haus ist ein sehr oft getroffenes Problem der Hausbesitzer. Damit Sie die Ameisen bekämpfen, sollten Sie zuerst das Nest finden. Vermischen Sie Backpulver mit Puderzucker und verstreuen Sie die Mischung direkt auf dem Nest. Eine Alternative ist etwas Essig dort zu sprühen. Der Duft von Kräuter, Teebaumöl, Lavendel und Minze kann auch sehr behilflich dabei sein, die Ameisen in der Wohnung zu bekämpfen.
  • Wespen bekämpfen – im Sommer ist der eigene Garten unser zweites Zuhause. Jeder von uns weiß sehr gut, was den angenehmen Grillabend im Garten stören kann. Natürlich die nervigen Wespen und Mücken. Der Duft von Knoblauch, Basilikum und Zitrusfrüchten kann die Wespen vom gedeckten Tisch fernhalten. Auch der Kaffeepulver ist ein echtes Wunder, wenn es um Bekämpfung von Wespen geht.

Wespen bekämpfen

Anzeige

8 Tipps um die nervigen Ungeziefer vorzubeugen

Sind Sie schon die Ungeziefer in Ihrem Zuhause los geworden, dann wollen Sie bestimmt keine ungebetenen Gäste mehr in Ihrer Wohnung. Folgen Sie diesen Tipps und Tricks, damit es gar nicht erst zu einem Schädlingsbefall in ihrer Wohnung kommt:

  1. Verschließen Sie die Löcher und Ritzen in Ihrer Wohnung mit Fugenkitt oder Spachtelmasse.
  2.  Ätherische Öle empfinden die Schädlinge – DIY Duftsäckchen mit Lavendel oder Duftkugeln können dabei helfen die Ungeziefer fern von Ihrem Zuhause zu halten.
  3. Lüften Sie regelmäßig! 
  4. Lagern Sie Lebensmittel nur in gut verschlossenen Dosen.
  5. Entfernen Sie Essensreste sofort. 
  6. Fliegengitter montieren
  7. Halten Sie den Schlafplatz Ihres Haustiers sauber.
  8. Legen Sie nur frische Wäsche im Schrank.

Legen Sie nur frische Wäsche im Schrank.

Anzeige

Bildquelle: Depositphotos

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben