Schuhe reparieren und reinigen: die alten Lieblingsschuhe fit für den Sommer machen

Anzeige
Schuhe reparieren und reinigen: die alten Lieblingsschuhe fit für den Sommer machen

Die Frivolität der 90er Mode hat uns seit einigen Jahren erneut in ihren Bann gezogen. In der Mode kommt alles früher oder später wieder. Es gibt auch sogenannte Basics, die zeitlos sind und sich für jede Jahreszeit eignen. Wollen wir  in die Schuhwelt eintauchen, ein Beispiel dafür sind die Sneakers, Turnschuhe und die klassischen schwarzen Pumps. Da die Modetrends sich ständig wiederholen, wollen wir die alten Schuhe, die so bequem waren, für die nächste Saison bewahren. Außerdem besitzt man immer ein Lieblingspaar Schuhe, das man fast jeden Tag tragen will. Manchmal passieren aber Schuh-Unfälle – weiße Sneakers sind nach dem ersten Gang nicht mehr weiß, Sandalen mit losen Sohlen, zerkratzte Absätze nach einem Spaziergang über Kopfsteinpflaster, Turnschuhe mit Flecken. Wer kennt diese Situationen nicht, nach denen wir uns mit dem liebsten Paar trennen müssen. Nicht immer! Wir zeigen Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks, um die alten Schuhe zu reparieren, reinigen und wieder zum Hingucker machen!

Schuhe reparieren – das können Sie auch selber machen!

Schuhe reparieren - das können Sie auch selber machen!

Anzeige

Ist die Rede von Schuhe Reparieren, haben wir eine gute Nachricht für Sie – eine Menge können Sie auch selber machen! Das kann Ihnen eine Menge Geld sparen und den abgebrachten Schuhen ein neues Leben geben. Hier finden Sie für jede Situation und Schuhanfall die entsprechende Lösung:

  1. Abgelaufene und beschädigte Sohlen 

Mit einem Shuhkleber können Sie selber sowohl geklebte, als auch durchgenähte Schuhe wieder neu besohlen. Das gilt für kleine Reparaturen, wie abgelaufene Sohlen und kleine Risse. Mithilfe dieser Anleitung für Schuhsohlen kleben können Sie sehr einfach eine lose Schuhsole kleben, oder lose Teile wieder befestigen. Vorsicht – bei größeren Beschädigungen müssen die Sohlen vom Schuhmacher komplett ausgetauscht werden, auch bei einer fünf bis sechs Millimeter große Laufsohle müssen die Schuhe beim Schuster repariert werden.

     2. Abgebrochene und beschädigte Absätze

Wie wir schon oben gesagt haben, Kopfsteinpflaster und Steine können die Absätze unschön zerkratzen. Hier kommen  Filzstift und Nagellack zur Hilfe. Sie können bei kleinen Rissen im Leder und kleinen Blessuren behilflich sein. Fast jede Frau kennt die Situation mit dem abgebrochenen Absatz von geliebten Pumps und das nur dann, wenn genau diese zu dem Abendkleid passen. Dabei kann auch der Schuhkleber helfen. Für einen Abend werden Ihre High Heels wie neu aussehen.

    3. Quietschende Schuhe 

Wenn die Schuhe beim Gehen knarzen oder quietschen, kann das  nervig sein. Das passiert zum Beispiel, wenn die Schuhe neu sind. Der erste Tipp, den man geben kann, ist natürlich das Einlaufen. Manchmal hilft das aber nicht. In solchen Fällen ist der Haarspray der Retter in der Not! Auch etwas Schuhcreme oder Öl können dabei helfen, das Leder weicher zu machen. In dem Fall, wenn der Schuh im Inneren quietscht, dann können Sie eine dünne Schicht Babypuder auf die Unterseite der Sohle auftragen. Wiederholen Sie diese Prozedur bis das Quietschen aufhört

Die Hausmittel helfen auch dabei, Ihre alten Schuhe zu reinigen, damit sie mit neuem Glanz strahlen können!

Weiße Sneakers reinigen – So werden die trendigen Lieblingsschuhe wieder blitzblank

Weiße Sneakers reinigen - So bekommen die trendigen Lieblingsschuhe wieder blitzblank

Anzeige

Wie reinigt man weiße Sneakers? Die erste Antwort, die kommt, ist – in der Waschmaschine waschen. Vorsicht! Das machen Sie nur im Not. Der Grund – durch das Waschmittel kann sich der Kleber lösen. Die Sneakers vrlieren dadurch auch an Form, wenn sie ständig gewaschen werden. Die gute Nachricht – nur mit einigen Hausmittel, die Sie sowieso zu Hause haben, werden Ihre weiße Sneakers (gilt auch für andere Schuhe) wie neu strahlen. Diese Tricks helfen bei Turnschuhen mit Flecken und andere Stoffschuhe mit Kunststoffsohle:

  • Zahnpasta

Zahnpasta ist ein echter Retter, wenn es um Flecken auf weißen Sneakers geht, und nicht nur. Bei allen Stoffturnschuhen kann sie auch helfen. Nutzen Sie dafür eine alte Zahnbürste und geben Sie drauf einen kleinen Kleck  Zahnpasta. Dann mit Kreisbewegungen die Flecken reinigen. Vergessen Sie nicht, unbedingt mit sauberem Wasser abzuwaschen und mit einem Handtuch abzutupfen.

  • Nagellackentferner

Sind nach dem Reinigen mit der Zahnpasta noch Streifen zu sehen, dann kommt der Nagellackentferner zur Hilfe. Zum Beispiel bei den Converse Schuhen – die gummierten Teilen können Sie mit dem Nagellackentferner gründlich reinigen. Vorsicht! Nicht auf den gefärbten Teilen der Schuhen eintragen, nur auf dem Weiß.

  • Babypuder 

Vermischen Sie das Babypuder mit Wasser und tragen Sie die Mischung mithilfe einer Bürste auf.

  • Backpulver

Backpulver können Sie in ein wenig Spülmittel auflösen. Dann die Masse in Kreisbewegungen auf die Schuhe auftragen. Vergessen Sie nicht den überschüssigen Schaum abzuwischen.

Man kann an den Schuhen viel über den Charakter eines Menschen ablesen. Pflegen Sie Ihre Schuhe, um wie ein ordentlicher Mensch auszusehen! Die Schuhen machen den ersten Eindruck!

Schuhe reparieren und reinigen: die alten Lieblingsschuhe fit für den Sommer machen

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Top Artikel

Nach oben