Acrylnägel selber machen – Anleitung für Fortgeschrittene

Acrylnägel selber machen wie geht es

Acrylnägel sind dauerhaft, schützen die Naturnägel vor Brechen und sehen einfach wunderschön aus. Auβerdem gehören sie momentan zu den angesagtesten Nageldesigns, und sind auch bei den Promis sehr beliebt. Dabei ist aber die Acryltechnik nicht leicht zu erlernen – man brauch viel Übung und sollte sehr, sehr vorsichtig sein, um die Naturnägel dabei nicht zu beschädigen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich die modernen Acrylnägel selber machen können. Unten finden Sie unsere ausführliche Anleitung für Fortgeschrittene, sowie viele hilfreiche Tipps (es wäre von Vorteil, wenn Sie zum Beispiel die Geltechnik schon beherrschen). Wir hoffen, dass die Hinweise Ihnen von Hilfe sind, und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Acrylnägel selber machen – notwendige Materialien und hilfreiche Tipps

Acrylnägel selber machen Anleitung




Acrylnägel selber machen French Naturlook




Acrylnägel selber machen dezent Cremefarbe

Acrylnägel selber machen kurz French herrlicher Look

Acrylnägel selber machen Strasssteine Glitzerlack




Acrylnägel selber machen Pastellweiss Golden Glitzerlack

Acrylnägel selber machen Frenchspitze attraktiv Aufkleber

Acrylnägel selber machen Spitzen French herrlicher Look

Acrylnägel selber machen Frenchspitze originell

Acrylnägel selber machen Pastellnuancen hellblau

Acrylnägel selber machen ist leider keine leichte Aufgabe, mit der Praktik würden Sie aber immer bessere Ergebnisse bekommen. Bei der Acrylmodellage arbeitet man mit zwei Komponenten – Acrylpulver und Liquid-Flüssigkit, die auf dem Pinsel vermischt und auf die Nägeloberfläche aufgetragen werden. Die Modellagemasse härtet an der Luft schneller oder langsamer – je nach dem Liquid, das man verwendet. Auβerdem benötigt man noch die folgenden Materialien: einen ProPusher (zum Entfernen der Nagelhaut), ein weiches Tuch (zum Abstreifen des Pinsels), eine Feile, Desinfektionsmittel, eine Staubbürste, sowie ein kleines Gefäβ (Dappen Dish) für das Liquid. Dabei ist es wichtig, dass das Acrylpulver und das Liquid von der gleichen Marke sind, damit man ein optimales Ergebnis bekommt. Man braucht ein klares und ein getöntes Acrylpulver (für das Nagelbett), sowie eine oder zwei Farben für die Frenchspitze. Besonders modern und effektvoll sind die Acrylpulver mit leichtem Schimmer. Eine sehr wichtige Rolle spielt auch der Pinsel – er sollte möglichst aus Naturhaar bestehen, eine spitz zulaufende Form und die Gröβe 6 oder 8 haben. Heute lassen sich in den gröβeren Drogerien auch spezielle Sets für Acrylnägel finden, wo alles Notwendige vorhanden ist. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie sich die Acrylnägel selber machen lassen!

Acrylnägel selber machen: ausführliche Anleitung

Acrylnägel selber machen rot herrlicher Look

Acrylnägel selber machen Design in Schwarz und Golden

Acrylnägel selber machen rosa Strasssteine modern

Acrylnägel selber machen romantisch Herzen

Acrylnägel selber machen spitz lang originelles Design

Acrylnägel selber machen French Glitzerlack

Acrylnägel selber machen Pastellfarben modern

Acrylnägel selber machen Herzenmuster

Acrylnägel selber machen lang mattiert

Erstens sollten Sie natürlich Ihre Naturnägel entsprechend vorbereiten. Desinfizieren Sie Ihre Hände, und entfernen Sie die Nagelhaut mit dem ProPusher. Feilen Sie dann die Nägel in die gewünschte Form und entfernen Sie den Staub mit einer weichen Bürste (dabei sind die Form und Länge der Nägel eine reine Geschmacksache; mit etwas mehr Erfahrung könnten Sie die Acryltechnik sogar bei sehr kurzen Nägeln anwenden). Füllen Sie ein kleines Gefäβ mit etwas Liquid und öffnen Sie das gewünschte Pulver. Wenn Sie Ihre Nägel etwas verlängern möchten – mit Schablonen oder Tips, sollte das der nächste Schritt sein. Dabei werden entweder die Schablonen vorsichtig auf die Nägeloberfläche angelegt, oder die Tipps aufgeklebt, und wenn nötig – gekürzt und befeilt. Dann wird eine Grundierung auf die Nägel aufgetragen, die an der Luft austrocknet. Tauchen Sie jetzt den Pinsel ins Liquid, bis er durchgetränkt, aber nicht tropfnass ist. Nehmen Sie vorsichtig mit dem Pinselspitze etwas Pulver auf, sodass ein kleines Bällchen entsteht, setzen Sie es auf der Nagelmitte ab, und drücken Sie leicht mit dem Pinsel an den gewünschten Stellen – das Ziel ist, dass Sie das Pulver auf der Nageloberfläche gleichmäβig verteilen. Für die Nagelmodellage haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie könnten sich für eine klare Untergrundschicht entscheiden, und dann mit Gel oder farbigem Acrylpulver eine Frenchspitze setzen, oder das Nagelbett mit einem getönten Pulver verlängern, und danach die Frenchspitze machen. Zum Schluss wird auch eine Aufbauschicht aufgetragen. Um Ihre Maniküre den letzten Schliff zu geben, könnten Sie diese mit einer starken Feile polieren, und den Staub wieder mit der Bürste entfernen. Viel schneller geht es aber, ein Versiegelungsgel auf die Nägel aufzutragen, und dieses unter UV-Licht aushärten zu lassen. Zum Schluss tragen Sie etwas Nagelöl auf die Nagelhaut, und massieren Sie dieses ein. Fertig!

Werbung

Top Artikel

To Top