Leuchten mit stylischen Textilkabeln selbst basteln

Lampengestaltung mit Textilkabeln

Textilkabel sind mit Stoff ummantelte Kabel, die voll funktionsfähig sind und dabei noch jede Menge Spielraum für Kreativität lassen. Eine kreative Idee ist es, mit Hilfe dieser Textilkabel, die es in verschiedenen Designs und Farben gibt, Leuchten selbst zu gestalten. Ein paar kreative Do-it-yourself-Tipps gibt es in diesem Beitrag.

 

Textilkabel als Leuchtvariante


Witzige Ideen wie diese lassen sich mit Textilkabeln besonders gut umsetzen. Diese sind nicht nur deutlich flexibler als klassische Kabel, sondern sie gibt es auch in vielen unterschiedlichen Designs und Farben.

Puristische Lampenvarianten

Puristische Lampenvarianten


Reduziert anmutende Lampenschirme und in sich verdrehte Leuchtmittel sorgen für einen Wow-Effekt im puristischen Kleid.

Еs ist das Minimalprogramm, wie eine Leuchte mit Textilkabeln kreiert werden kann: Ans Kabel kommt eine Lampe in natürlicher Färbung oder mit einer farbigen Glühbirne. Die Kabellänge wird so gewählt, dass das Leuchtmittel direkt auf der passenden Höhe schwebt. Wer möchte, kann das Kabel noch entsprechend pimpen. So können Kugeln mit Löchern in der Farbe des Kabels oder in einer dazu passenden Farbe aufgefädelt werden. Das stabilisiert nicht nur das Kabel, sondern zeugt auch von einem individuellen Touch und unterstreicht den Do-it-yourself-Charakter der Lampe. Wer das Textilkabel mit einem festen Draht umhüllt, kann hieraus kreative Gebilde errichten, die vor allem durch die modellierbare Drahthülle und das bewegliche Textilkabel möglich werden. Durchaus puristisch ist auch die Anbringung der Lampe an einem schlichten Winkel oder einer Galgen, der an die Wand geschraubt wird und als Haltevorrichtung fungiert.

Tipp: Puristisch mag die Aufhängung sein, dafür gibt es mittlerweile durchaus Aufsehen erregende Energiesparleuchten, die für den Wow-Effekt sorgen. In sich verdrehte Leuchtmittel werden so zur Lichtskulptur, die vor allem deswegen wirkt, weil das Drumherum von Schlichtheit geprägt ist. Auch gibt es mittlerweile Modelle, bei denen Leuchtdioden im Glas für den X-Faktor sorgen.

Natürliche Lampenkreationen

Lambengestaltung mit Textilkabeln

Um eine natürliche Lampengestaltung zu erreichen, muss es nicht zwingend Holz sein, Auch diese Strickoptik ist denkbar, um Natürlichkeit und Reinheit auszustrahlen.

 

Natürliche Lampenkreationen lassen sich ganz leicht umsetzen. Neben dem Textilkabel ist dabei vor allem der Werkstoff Holz gefragt. Form und Größe des Holzes bestimmen dann die kreative Lampengestaltung. Wer einen langen Holzast hat, könnte eine Tischleuchte kreieren, bei dem die Textilkabel nicht nur den Strom transportieren, sondern auch das Holz halten. Pfiffig ist auch, Holzscheiben von einem Stamm abzusägen, die dann um die Fassung der Lampen herumgehen und dieser Stabilität und einen Rahmen geben.

Apropos Rahmen: Wer einen Holzrahmen hat, könnte in die Mitte des Rahmens ein Leuchtmittel statt ein Bild setzen. Mit dem Textilkabel lässt sich der Rahmen umwickeln und das Leuchtmittel in Position bringen.

Lampenschirme so bunt wie das Leben

Zugegeben, Lampenschirme haben manchmal einen reichlich antiquierten Touch, doch gerade in Kombination mit Textilkabeln, bescheren sie der Kreativität kaum Grenzen. Wer einen Lampenschirm ähnlich wie eine Laterne kreiert und dazu die Lieblingsmotive des Nachwuchses nutzt, sorgt mit der Lightning-Mc-Queen- oder der Eisprinzessinnen-Lampe für eine wahrlich kreative Kinderzimmerdekoration. Doch auch ein Drahtgeflecht, das mit buntem Garn umwoben wird, kann ein prima Lampenschirm sein. Ein alter Fahrradreifen unterstreicht den Industrial Look. Origami-Lampenschirme bilden die locker, leichte Lampenschirmvariante. Wer eine Dose illuminiert, braucht hingegen etwas mehr natürliches Licht, weil die Dose als Lampenschirm keine Helligkeit durchlässt.

Tipp: Auch wer eine Stehlampe mit Lampenschirm kreieren möchte, ist mit einem Textilkabel meist gut beraten, denn es glänzt mit Flexibilität, Funktionalität und einer leichten Form in der Verarbeitung.

So praktisch kann der Einsatz von Textilkabeln sein

So praktisch kann der Einsatz von Textilkabeln sein

Auch im Außenbereich ist der Einsatz von speziellen Textilkabeln möglich.

Neben diesen stark kreativ geprägten Ansätzen, darf die ganz praktische Seite von Textilkabeln natürlich nicht zu kurz kommen. Textilkabel schaffen überall dort Licht, wo reguläre Kabel unansehnlich oder unpraktisch wären. So lässt sich der dunkle Kleiderständer in der Ecke des Ankleidezimmers schnell mit einer Textilkabel-Lampe ausrüsten und schon erscheinen die Kleidungsstücke im rechten Licht.

Auch im Kinderzimmer hilft eine Textilkabel-Leuchte dabei, Praktisches und Nützliches zu verbinden. Wer das Leuchtmittel in sichere Höhe hängt, kann mit den kunterbunten Textilkabeln ein kindgerechtes Ambiente zaubern – ohne ein wackelige Stehlampe aufzustellen und Gefahrenpunkte zu schaffen.

Der Einsatz eines Textilkabels kann im weitesten Sinne sogar beim Recycling von Ungenutztem helfen. Als Lampenschirm oder als Fassung des Leuchtmittels darf schließlich genutzt werden, was gefällt. Eine traditionelle Tasse, eine ausdrucksstarke Fassung aus Beton oder eine quietschbunte Silikonform. Bei der Gestaltung mit Textilkabeln gilt: Je spannender der Materialmix ist, desto kreativer wirkt auch die Lampe, die so entsteht.

Praxistipp: Da zur Textilkabel-Leuchte nicht nur das Kabel, sondern auch eine Leuchte gehört, ist es sinnvoll, die Informationen der Verbraucherzentrale zu studieren. Sie bietet eine wichtige Hilfestellung bei der Wahl des richtigen Leuchtmittels, das letztlich auch über die Nutzung der kreativen Lampe entscheidet.

Abbildung 1: pixabay.com © ColiN00B (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: pixabay.com © KaiPilger (CC0 Public Domain)

Abbildung 3: pixabay.com © CarlyMcCarly (CC0 Public Domain)

Abbildung 4: pixabay.com © qimono (CC0 Public Domain)

Werbung

Top Artikel

To Top