Champagner: Das Geheimnis für die Freude am Leben

Champagner für Ihre spezielle Anlässe

Der Sommer ist die Zeit, die mit romantischen Abenden, Partys und Ferien assoziert wird. Wenn die wärmeren Tage kommen, sind wir alle in Urlaubsstimmung und träumen  von Strand und Meer und unvergesslichen Erlebnissen. Urlaub, Romantik, Träume   gehen aber immer Hand in Hand mit einem passenden Getränk, und das ist ohne Zweifel der Champagner.  Wegen seiner Spritzigkeit noch „Teufelwein“ genannt, ist dieses Getränk seit langem ein Inbegriff von Luxus und Lebenstandard. In unserem Beitrag teilen wir Ihnen interessante Information und unbekannte Fakten über dieses zauberhafte Getränk mit. Bleiben Sie dran!

Champagner: Geschichte, Technologie und wichtigste Information

Champagner richtig servieren!

Obwohl ein chapagnerähnliches Getränk noch früher erwähnt wird, haben wir die echte Herstellungstechnologie dem französischen Benediktenmönch Dom Pérignon zu verdanken. Daher gilt er als  ‚geistiger Vater‘ des Champagners. Dom Pierre Pérignon war  Kellermeister in der Abtei Hautvilliers, Department Marne (östlich von Paris), wo er für den Weinbau verantwortlich war und für sein Talent und Kentnisse über Weinsorten und Weinqualität bekannt war. Ein interessanter Fakt ist auch, dass der Champagner berühmt geworden wurde, erst nachdem er nach England transportiert wurde, wo das Getränk von Sir George Etherege in der Komödie „The Man of Mode“ zum ersten Mal erwähnt wurde und als Heilmittel gegen Liebeskummer empfohlen wurde. Und datte der Engländer vollkommen Recht – nach einem Glas Champagner sieht die Zukunft viel heller und optimistischer aus.

Die Herstellungstechnologie des Champagners ist im Vergleich zum stillen Wein komplizierter und erfordert mehr Vorbereitungsphasen. Ursprünglich kommt der Champagner aus dem Gebiet Champagne, wo das Winterwetter ziemlich kalt und feucht ist, was die besten Bedingungen für diese Weintraubensorte sind. Weintrauben werden ohne Maschinen gerntet – die weißen für den Weißchampagner  und rote für den Rose-Champagner. Die erste Etappe ist die Gewinnung des Mostes und danach erfolgt die erste Gärung- die alkoholische. Erst nach der zweiten Gärung kann der Champagner in Flaschen gefüllt werden und nach 6 bis 8 Wochen sind seine   Eigenschaften voll entwickelt und der Wein ist konsumbereit.

Champagner und Speisen: Top 4 Empfehlungen

Champagner mit einem passenden Gericht kombinieren

Der Champagner ist der perfekte Begleiter für jeden Anlass und Mahlzeit. Die Kenner wissen, dass zu jeder Speise den richtigen Champagner gewählt werden muss. Es gibt hier eine wichtige Regel beim Servieren:  Zu wenig süßen Gerichten passt besser Champagner mit niedrigem Zuckergehalt. Hier haben wir für Sie eine Liste mit guten Kombinationen von Champagner und verschiedenen Speisen vorbereitet:

  • Zu Meerspezialitäten mit rohem Fisch, wie z.B. Sushi, Sashimi usw. passt perfekt der sogenannte „non dosé“ Champagner (Champagner ohne zucker)
  • Für Hauptspeisen, wie Soßengerichten oder Fleischgerichten empfehlen wir Blanc de Noirs 100 % Pinot Noir oder Vintage-Champagner, die wegen ihres niedrigen Zuckergehalts perfekt fast jede Mahlzeit begleiten.
  • Für reifen Käse ist ein Jahrgangschampagner die perfekte Wahl.
  • Zu guter Letzt ist das Dessert, das Sie mit einem Rose-Champagner kombinieren können und sich verwöhnen.

Der Champagner für Ihre speziellen Anlässe

Der Champagner ist ein zauberhaftes Getränk, das zweifellos seit langem der Spitzenreiter bei speziellen Anlässen und ein Luxussymbol ist. Muss aber kein spezieller Anlass sein, auch im Alltag trägt Champagner zu guter Stimmung, Wohlbefinden und Entspannung bei. Mit seiner hohen Geschmacksqualität wird der Champagner das Lieblingsgetränk von  jedem Genießer. Haben Sie schon ein Glas Champagner in der Hand, um den heutigen Tag zu feiern?

Champagner ist ein Synonym des Luxus und hohen Lebensstandart

 

Der Champagner: eine unwiderstehliche Versuchung

Werbung

Top Artikel

Nach oben