Was ist Humus und wie kann man selber machen?

Was ist Humus und Rezepte

Sie haben wahrscheinlich gehört, dass Humus eine gesunde Speise ist und auch für Vegan Küche ideal ist. Es handelt sich um eine orientalische Pastete, die mit Brot sehr lecker ist. Aber was ist Humus eigentlich und warum er so gesund und wichtig ist? Die arabische Speise bereitet man für 5 Minuten aus pürierten Kichererbsen vor, einigen Gewürzen und Tahini, ein Mus aus Sesam. Humus ist nicht nur geschmackvoll, sondern enthält durch die Kichererbsen viele gesunde Nährstoffe wie zum Beispiel Folsäure oder Vitamin C.

 

Was ist Humus und was müssen wir beachten?

 

 

Was ist Humus Vorbereitung




 

Die Kichererbsen enthalten Eiweißen, Mineralstoffen Magnesium, Zink und Eisen. Humus  wirkt positiv auf den Stoffwechsel, Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen. Es gibt aber Sachen, die Sie beachten müssen. Sollten Sie Humus aus getrockneten Kichererbsen zubereiten, so ist es wichtig, dass Sie die Kichererbsen mindestens zwölf Stunden quellen lassen und anschließend unbedingt eine Stunde in frischem Wasser kochen. Kichererbsen enthalten nämlich den Giftstoff Phasin, der sich erst zersetzt und unschädlich wird, wenn die Hülsenfruchte ausreichend lange erhitzt werden. Die Zitrone und den Knoblauch helfen bei der Körperentgiftung. Noch was Wichtiges ist, dass Sie das Humus nicht mit Essen, reich an Kohlenhydraten und Fetten, kombinieren müssen.  Wählen Sie Produkte, reich an Proteinen – Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch. 

Was ist Humus aus Avocado und welche Arten von Rezepten gibt es?

 

Was ist Humus Avocado




 

Heutzutage finden Sie verschiedene Arten von Rezepten mit Humus. Guacamole ist auch eine Art von Humus. Sie kennen vielleicht, dass das Avocado viel zu Ihrer Gesundheit beiträgt. Falls Sie abnehmen möchten und eine schönere Haut haben wollen, lohnt es sich diesen Frucht zu essen. In Kombination mit Kichererbsen macht der Humus ein heiliges Essen. Fügen Sie am Ende Olivenöl hinzu und Sie bringen die gesunde Eigenschaften zu einen Höhepunkt. Damit Sie echt aus alle Vorteile profitieren können, sollten Sie das Humus am besten zu Hause zubereiten Aber wie?

 

Das brauchen Sie um Humus selber zu machen

 

Was ist Humus Zutaten

 

Das originale Rezept für Humus enthält folgende Zutaten:

  • 350 Gramm Kichererbsen
  • 3 Knoblauchzehen
  • Zitronensaft von 2 Zitronen
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 100 bis 150 Gramm Tahini-Paste

Die Grundsubstanz für Humus sind Kichererbsen. Sie können auch Kichererbsen aus der Dose verwenden, damit Sie die orientalische Speise schneller vorbereiten.  Fügen Sie zu den gekochten Kichererbsen Zitronensaft, Knoblauch und Olivenöl hinzu und pürieren Sie alles zusammen. Am Ende sollten Sie dem Püree Tahini, eine Paste aus gerösteten und gemahlenen Sesamsamen, beimengen, um den charakteristisch nussigen Geschmack von Hummus zu erhalten. Guten Appetit! 

 

Was ist Humus Dip

Was ist Humus DIY




Was ist Humus Edeldame

Was ist Humus grun

Was ist Humus Rezept

Was ist Humus Ideen

Was ist Humus aus Kartofeln

Was ist Humus Minz

Was ist Humus aus Oliven

Was ist Humus aus Avocade

Was ist Humus Rezept

Was ist Humus Rot

Was ist Humus Arten

Was ist Humus Schwarz

Was ist Humus aus schwarzen Bohnen

Was ist Humus selbstgemacht

Was ist Humus mit Tortilla

Was ist Humus fuer Vegan

Was ist Humus Zubereitung

Werbung

Top Artikel

To Top