Fotoleinwände als zur Inneneinrichtung

Fotoleinwand oder Fotokalendar - die beste Auftritte für Ihre Fotografien

Teure Kunst ist Ihnen zu teuer und Ölgemälde Ihrer Verwandten zu langweilig? Wandgestaltung mit Bildern muss weder teuer noch langweilig sein – wir zeigen Ihnen Alternativen, damit Ihr Zuhause einen lebhaften Touch bekommt.

 

Große Szenerie oder kleine Ansammlung

Fotografien: Große Szenerie oder kleine Ansammlung




Sofern Ihr Wohnzimmer über Ausmaße verfügt die einem Salon gleichen, kommen Großformate toll zur Geltung. Gerne darf ein Bild in diesem Fall die gesamte Wandfläche hinter dem Sofa einnehmen. Wichtig dabei ist nur, dass sich der Stil von Bild und Einrichtung nicht widersprechen. Abstrakte Kunst in leuchtenden Farben passen am besten zu einer modernen Einrichtung und zu klassischer Einrichtung wiederum dezente Farben. Gut für diese Art der Inszenierung eignen sich außerdem mehrteilige Bilder, die im Abstand von wenigen Zentimetern aufgehängt werden.

Für kleinere Räume, Nischen oder wenig Wandfläche eignet sich eine Ansammlung vieler kleiner Bilder. Wichtig ist dabei nur, dass sich ein Merkmal wie ein roter Faden durchzieht. Ob Sie sich für Schwarz-Weiß Fotografien entscheiden oder ein bestimmtes Muster in der Aufhängung, bleibt Ihren Vorlieben und Ihrer Fantasie überlassen.

Avantgardistisch und witzig ist die Kantenhängung. Bei ihr sind alle Bilder an einer imaginären Mittellinie ausgerichtet. Wer Wert darauf legt, dass nicht nur die Kunst selbst zur Geltung kommen soll, sondern die Aufhängung zum Gesamtkunstwerk mutieren soll, der legt sich die Bilder vorab auf dem Wohnzimmerboden zurecht. Besonders effektvoll wird es, wenn die Mittellinie gleichzeitig zur Spiegelung verwendet wird.

Wollen Sie sich weder in Inhalt noch Aussehen auf einen Stil festlegen, ist vielleicht die Petersburger Hängung perfekt für Sie. Dabei werden viele Bilder in engem Abstand aufgehängt. Was sich wie ein ungeordnetes Chaos an der Wand anhört, kann aber trotzdem zusammenpassen: Hierbei sind entweder alle Rahmen gleich oder haben die gleichen Passepartouts.

Als Detail auf kleinem Raum eigenen sich zudem Regale, die ausschließlich für Bilder reserviert sind. Damit es trotz der Ansammlung verschiedener Stile und Formate ruhig fürs Auge bleibt, sollten in diesem Regal ausschließlich Bilder und keinerlei andere Dekoration stehen.

Farbfamilie

Farbfamilie im Wohnzimmer - Fotografie als Fotoleinwand




 

Als sehr harmonisch erweist sich Einrichtung, die in gleichen Farbtönen daherkommt. Lediglich in Nuancen unterscheidet sich das Sofa von der Wandfarbe. Hier bietet es sich an, größere und kleinere Bilder zu kombinieren. Achten Sie außerdem darauf, dass diese in einem etwas kräftigeren Farbton gehalten sind, damit sie sich von der Wand abheben.

Genauso wie innerhalb einer Farbfamilie zu bleiben, können Sie hier aber auch mit Kontrasten spielen. Farbtupfer, die Sie an der Wand setzen, können sich anschließend auch bei der Dekoration wiederfinden.

Aktuell sehr im Trend ist die Farbe grau, die alles andere als langweilig ist. Von elegant bist Industriechic können sich hier sämtliche Einrichtungsstile verwirklichen lassen und es strahlt sehr viel Ruhe aus. Ruhe, die mit auffälligen Bildern wunderbar durchbrochen werden darf.

Fotokunst

Fotografien und Fotokunst in der Inneneinrichtung

 

Sie sind leidenschaftlicher Hobbyfotograf und einige Ihrer Aufnahmen können es durchaus mit denen von Profis durchaus aufnehmen? Dann setzen Sie Ihre digitalen Schätze doch einfach an Ihren Wänden in Szene.

Gelungene Portraits oder malerische Landschaften als Erinnerung an den letzten Urlaub kommen besonders gut zur Geltung, wenn sie auf eine Fotoleinwand gedruckt werden. Außerdem fühlt sich das Motiv weicher an als auf einem Poster und ist formbeständig, da die Leinwand auf einen Keilrahmen aufgezogen wird.

Fotografien und Fotokunst in der Inneneinrichtung

Fotografien und Fotokunst in der Inneneinrichtung




 

Werbung
Weihnachten

Top Artikel

To Top