Zitronenkuchen selber backen: saftig, lecker & aromatisch

Anziege
Zitronenkuchen mit Zuckerguss übergießen

Backen Sie gerne für Ihre Familie? Wenn ja, sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag stellen wir Ihnen zwei fantastische Rezepte für duftenden Zitronenkuchen vor! Das eine ist klassisch, und das andere – vegan, mit Kokosmilch und Kokosnuss-Chips. Dabei empfehlen wir Ihnen, beide Varianten selber auszuprobieren, um festzustellen, welche Ihnen am besten gefällt! Der frisch gebackene Kuchen wird Ihre ganze Wohnung mit seinem herrlichen Duft füllen. Außerdem ist er der perfekte Begleiter zu Ihrem Kaffee morgens oder nachmittags und damit können Sie Ihre Familie überraschen. Und nicht an letzter Stelle – die Rezepte für diese Art Kuchen sind recht simpel und dafür braucht man nicht viel Zutaten. Deshalb sind sie auch für Anfänger in der Küche gut geeignet. Hoffentlich gefallen Ihnen unsere Vorschläge! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen!

Zitronenkuchen – das klassische Rezept

Zitronenkuchen aus Kastenform

Anziege

Zitronenkuchen backen

Anziege

Zitronenkuchen mit Früchten garnieren

Anziege

Zitrone auspressen Saft

Zitrone die Schale schneiden

Kuchen Zitrone toller Serviervorschlag

Zitronenkuchen leichtes Rezept

Kuchen einstechen Gabel

Blechkuchen mit Zitrone

Mini-Zitronenkuchen selber backen

Kuchen mit Zuckerguss und Zitronenschalen

einfacher Kuchen mit Zitrone

Kuchen mit Zitrone und Zuckerguss vom Blech

leckere Rezepte für Kuchen

Kuchen backen Springform

Kuchen Zitrone super schmackhaft

Für den traditionellen Zitronenkuchen brauchen Sie die folgenden Zutaten (für eine 25cm lange Kastenform):

  • 200g weiche Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • der Saft einer Zitrone
  • 150g Zucker
  • 200g Mehl
  • 1 TL geriebene Zitronenschale

Für die Glasur:

  • 300g Puderzucker
  • der Saft einer mittelgroßen Zitrone
  • etwas Butter für die Form

Erstens  stellen Sie den Backofen auf 180 Grad und fetten Sie die Kastenform gut ein. Dann rühren Sie in einer Schüssel  die Butter mit dem Zucker und Zitronensaft schaumig. Fügen Sie die Eier nach und nach hinzu. Danach vermischen Sie in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und der geriebenen Zitronenschale und vermengen Sie die trockenen Zutaten mit den flüssigen.

Nächstens geben Sie den Kuchenteig in den Backform und backen Sie für etwa eine Stunde. Falls Sie bemerken, dass der Kuchen oben zu dunkel wird, bedecken Sie ihn mit Alufolie. Bevor Sie ihn aus dem Ofen nehmen, können Sie auch eine Stäbchenprobe machen, ob dieser gut gebacken ist.

Lassen Sie das Gebäck etwas auskühlen, bevor Sie es aus der Form lösen. Inzwischen machen Sie aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker eine dickflüssige Glasur. Stechen Sie den fertigen Kuchen mehrmals mit einer Gabel ein und gießen Sie den Guss darüber. So wird dieser noch saftiger! Wir wünschen guten Appetit!

Saftiger veganer Kuchen mit Zitrone und Kokos – leichtes Rezept

Kuchen Zitrone Kokoschips vegan

Blechkuchen mit Zitrone leichtes Rezept

Zitrone auspressen Kuchen backen

veganer Zitronenkuchen backen

Zitronenkuchen servieren

Zitronenkuchen dekorieren

Kuchen mit Zitrone und Haselnüssen vegan

veganer Kuchen mit Zitrone

Kuchen mit Zitrone und Kokosmilch

Zitronenkuchen vom Blech mit Kokoschips

Zitronenkuchen Teig zubereiten

Kuchen Zitrone Springform

Kuchen Zitrone Springform Puderzucker

Kuchen mit Zuckerguss und Zitronenscheiben garnieren

Kokos und Zitrone – klingt Ihnen diese Kombination lecker? Wenn ja, müssen Sie unseren veganen Zitronenkuchen mit Kokosmilch um jeden Preis ausprobieren! Für eine 25 cm breite Kastenform brauchen Sie das Folgende:

  • 1 Päckchen Backpulver
  • 300g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Öl
  • 2 Zitronen
  • 100g Zucker

Zum Dekorieren:

  • 1 EL Kokosnuss-Chips
  • 100g Puderzucker

Erstens die Kuchenform mit kaltem Wasser waschen, ohne diese abtrocknen lassen. Den Backofen auf 180 Grad stellen. Dann das Mehl mit der Stärke, dem Backpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Die eine Zitrone unter heißem Wasser waschen, trocken tupfen und die Schale fein reiben. Danach beide Zitronen auspressen. Den Saft, zusammen mit der Zitronenschale und der Kokosmilch zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Handmixer für etwa 2 Minuten glatt rühren.

Nächstens füllen Sie die feuchte Kuchenform mit dem Teig. Backen Sie den Kuchen im unteren Ofen-Drittel für etwa 45 Minuten. Dann lassen Sie das Gebäck auf dem Kuchenrost für etwa 1 Stunde auskühlen. Inzwischen waschen Sie die Zitrone unter Warmwasser und reißen Sie die Zesten ab, indem Sie einen Zestreißer oder einfach einen Kartoffelschäler benutzen.  Pressen Sie die Zitrone aus und verrühren Sie etwa 2-3 EL von dem Saft mit dem Puderzucker. Danach verwenden Sie einen Pinsel, um den noch warmen Kuchen damit zu bestreichen.

Als Letztes stürzen Sie das Gebäck vorsichtig aus der Form und setzen Sie es auf eine Kuchenplatte. Dekorieren Sie es mit der Zitronen-Glasur und bestreuen Sie mit dem Kokoschips. Stattdessen lassen sich auch gehobelte Mandeln oder gehackte Haselnüsse verwenden – je nach Ihren persönlichen Vorlieben. Jetzt bleibt nur, den Kuchen zu schneiden und zu servieren (er ergibt etwa 15 Stücke). Guten Appetit!

Anziege
Anziege

Top Artikel

Nach oben