Behaglich schlummern: Die schönsten Einrichtungs-Tipps im Schlafzimmer

Anzeige
Behaglich schlummern: Die schönsten Einrichtungs-Tipps im Schlafzimmer

Die eigenen vier Wände sind ein wichtiger Rückzugsort für wirklich jeden. Vor allem das Schlafzimmer sollte ein Ort sein, an dem man sich wunderbar vom Stress des Alltags erholen kann. Vor allem durch Corona haben viele ihr eigenes Zuhause noch einmal neu hinterfragt, denn man hat automatisch mehr Zeit dort verbracht und hatte Zeit für Renovierungen und Ähnliches. Wer nun überlegt, sein Schlafzimmer neu zu gestalten, kann sich an ein paar Einrichtungs-Tipps orientieren, die schon einen großen Effekt haben können.

Kunst als Grundlage

Einrichtungs-Tipps im Schlafzimmer - Kunst als Grundlage

Anzeige

Nackte Wände machen nicht viel Eindruck und wirken für die meisten Menschen auch nicht gemütlich. Dabei kann man nackte Wände auch anders verstehen, denn ein Trend, der sich über viele Jahre hinweg in vielen Schlafzimmern durchgesetzt hat, ist Kunst mit viel nackter Haut. Wer Aktmalerei kaufen möchte, hat dafür auch online viele Anlaufstellen und gerade im Bereich, wo man sich zum Schlafen hinlegt, kann hochwertige Kunst ein ganz wohliges Raumgefühl erzeugen. Dabei ist natürlich darauf zu achten, dass die Kunst nicht anrüchig ist, allerdings muss es auch immer ganz individuell zum persönlichen Geschmack passen.

Bett mit vielen Kissen und dicken Decken

Bett mit vielen Kissen und dicken Decken

Anzeige

Das wichtigste Möbelstück im Schlafzimmer ist selbstverständlich das Bett. Wenn das Bett nicht gemütlich ist, bringt auch die durchdachte Gestaltung des restlichen Raumes nicht viel. In erster Linie kommt es dabei auf die Matratze an. Viele mögen weiche Matratzen, andere liegen lieber hart – hier gilt es nach den eigenen Vorlieben zu handeln und dabei die Ergonomie nicht aus den Augen zu lassen. Vor allem im Winter kann man dann zusätzlich mit vielen Kissen und dicken Decken arbeiten, denn aus dem Unterbewusstsein heraus finden es viele Menschen sehr angenehm, wenn der Körper von etwas Gewichtigem wie einer dicken Decke bedeckt ist. Es vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit und wenn man das erreicht, kann man im eigenen Schlafzimmer so richtig entspannen.

Fernseher – ja oder nein?

Beim Thema Fernseher im Schlafzimmer scheiden sich die Geister. Viele sagen, dass sie ohne den Fernseher im Schlafzimmer nicht leben könnten, andere hingegen halten ihn dort für komplett überflüssig. Auch hier geht es am Ende nur um den eigenen Geschmack. Wenn man gerne die bevorzugten Sendungen im Schlafzimmer schaut, spricht nichts dagegen, hier auch einen Fernseher zu installieren. Problematisch wird es nur, wenn es sich z.B. um ein Paar handelt, bei dem der eine Part einen Fernseher im Schlafzimmer möchte, der andere Part aber nicht. Hier gilt es einen Kompromiss zu finden, mit dem beide sehr gut leben können.

Lichtquellen sind wichtig

Lichtquellen sind wichtig

Anzeige

Lichtquellen können dafür sorgen, dass ein Raum entweder sehr warm oder sehr kalt wirkt. Man kennt es z.B. aus Arztpraxen, wo sehr grelles Licht für einen eher kalten Look sorgt. Wenn man dann aber in einem Sauna-Bereich ist, vermittelt unter anderem auch ein warmes, eher gelbes bis rötliches Licht auch eine schöne Raumwärme. So kann man auch im eigenen Schlafzimmer handeln. Braucht man hier eher viel Licht oder kann man mit gedämpften Lichtquellen für eine wohlige Atmosphäre sorgen? Für viele sind Kerzen hier unverzichtbar, was natürlich gerade im Winter besonders schön ist, doch hierbei muss man darauf achten, nicht bei offenem Kerzenfeuer einzuschlafen, denn dabei spielt auch immer ein gewisses Brandrisiko eine Rolle.

Behaglich schlummern: Die schönsten Einrichtungs-Tipps im Schlafzimmer

Sehen Sie auch: Die interessantesten Random Chat Apps auf dem Smartphone in Deutschland

Nach oben