Ist Palmöl gesund? – interessante Fakten, die Sie wissen sollten

Palmöl gesundheitsschädlich

Heute ist Palmöl ein fester Bestandteil von vielen Nahrungsmitteln und kosmetischen Produkten, deshalb ist es sinnvoll, sich die Fragen zu stellen: Ist Palmöl gesund? Welche Wirkung hat es auf den menschlichen Organismus? Und gibt es auch schädliche Nebenwirkungen? Alles zum Thema erfahren Sie in diesem Artikel! Hier finden Sie interessante und nützliche Fakten über Palmöl, die Sie vor seinem Konsum und Anwendung wissen sollten. Wir wünschen Ihnen viel Spaβ beim Lesen!

Palmöl gesund – breite Anwendung in der Lebensmittelindustrie

Lebensmittel ohne Palmöl




Palmöl gewinnen




Lebensmittel mit Palmöl

krankheitserregende Lebensmittel mit Palmöl Supermarkt Grafik

Schokolade ohne Palmöl essen




Palmöl gesundheitsschädlich Lebensmittel mit Palmöl

Palmöl gewinnt man aus den Früchten der Ӧlpalme, die in Spanien, Indonesien, Malaysia und vielen anderen Ländern mit tropischem Klima wächst. Da dieses pflanzliche Fett viel billiger als zum Beispiel Butter oder Sonnenblumenöl ist, findet es eine breite Anwendung in der Lebensmittelindustrie. Mit Palmöl werden heute Margarine, Brotaufstrich, Käse, Backwaren, Schokolade und eine Reihe von anderen Fertigprodukten hergestellt. Eine Forschung der Verbraucherzentrale hat gezeigt, dass jedes zweite Produkt im Supermarkt heute Palmöl enthält! Genau aus diesem Grund ist es so wichtig, seinen Einfluss auf die Gesundheit festzustellen. Palmöl schmeckt dem Butter ähnlich und wird so gerne eingesetzt, weil es vielen Produkten die richtige cremige Konsistenz verleiht. Es hat aber auch weitere Vorteile – bei den Tütensuppen sorgt es zum Beispiel dafür, dass der Pulver nicht am Beutel klebt. Die Gewinnung und Verarbeitung des Palmöls ist auch viel leichter und preisgünstiger im Vergleich zu anderen pflänzlichen Ӧlen, was auch von groβem Vorteil für die Industrie ist. Viele Experten aber teilen die Meinung mit, dass der Konsum von Palmöl gesundheitsschädlich ist, und zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und sogar Krebs führen kann. Sind aber diese Ängste berechtigt und wie gesund ist eigentlich Palmöl? Lesen Sie weiter, um die Antwort zu erfahren!

ist Palmöl gesund

Palmölherstellung pflanzliches Fett Ӧlpalme

Palmölherstellung

Palmölherstellung pflanzliches Fett

Palmölherstellung weltweit Grafik

Palmöl gesund Palmölherstellung in der Welt

Palmöl gesund – Inhaltsstoffe, Nährwerte und Wirkung auf den Organismus

was ist Palmöl

Palmöl gesund interessante fakten

Palmöl gesunde Haut

Palmölprodukte Kosmetik

Palmöl enthält etwa 52 Prozent gesättigte Fettsäuren – mit diesem Anteil gehört es nicht zu den gesündesten Fettsorten. Es ist aber auβerordentlich reich an Carotine – das natürliche Palmöl enthält 50 Mal mehr Carotine als Tomaten und etwa 15 Mal mehr als Karotten! Aus diesem Grund ist es für die Haut und Augen wirklich nützlich, und findet Anwendung in einer Reihe von kosmetischen Produkten. Palmöl enthält auch starke Antioxidantien, die gegen die schädlichen freien Radikale kämpfen und das Alterungsprozess der Zellen verlangsamen. Dazu zählen zum Beispiel Vitamin E – das “Schönheitsvitamin”, und Coenzym Q10. Und wenn es um seine Nährwerte geht – im Vergleich zu anderen pflänzlichen und tierischen Fetten, ist Palmöl überhaupt nicht kalorienreich. 100g davon enthalten etwa 900 Kalorien, deshalb könnten Sie Lebensmittel mit Palmöl zu sich nehmen, sogar wenn Sie eine Diät halten. Woher kommen dann die Ängste, dass Palmöl schädlich und sogar gefährlich ist?

Woher kommen die Ängste, dass Palmöl gesundheitsschädlich ist?

Palmöl Konsum Einfluss auf die Gesundheit

Nutella Palmöl

gesund kochen mit Palmöl

Palmölprodukte Margarine

krebserregende Lebensmittel mit Palmöl

ist Palmöl gesund Einfluss auf den Organismus

Im Mai 2016 hat die europäische Lebensmittelbehörde eine Studie veröffentlicht, deren Ergebnisse zeigen, dass einige Nahrungsmittel mit Palmöl Krankheiten erregen können. Laut der Studie ist aber nicht das Ӧl an sich ungesund – schädlich wird es durch seine Weiterverarbeitung. Wenn das Palmöl dabei über 200°C erhitzt wird, bildet es Transfettsäure, die auf den menschlichen Organismus krankheitserregend wirken, und sogar Krebs verursachen können. Das gilt voller Kraft für einige Produkte wie Margarine, für andere ist das aber nicht der Fall – der weltweit beliebte Brotaufstrich “Nutella” hat einen groβen Anteil an Palmöl, ist aber nicht ungesund, weil das Ӧl keiner thermischen Verarbeitung unterzogen wird.

Palmöl gesund – nützliche Einkaufstipps

Ӧlpalme Früchte Palmöl Naturprodukt

krebserregende Lebensmittel Palmöl

Ist also Palmöl gesund? Die objektive Antwort ist – ja und nein. Eigentlich je mehr das Ӧl verarbeitet wird, desto ungesünder wird es. Deshalb ist es zu empfehlen, nur unraffiniertes Palmöl aus biologischem Anbau zu kaufen oder Produkte, die solches beinhalten. Auf dem Markt finden Sie das Bio-Palmöl meistens in dunklen Schraubgläsern, die nach dem Ӧffnen am besten im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten. Natürlich ist es nicht leicht überhaupt keine Produkte mit raffiniertem Palmöl zu kaufen. Das Problem mit der schädlichen Konsequenzen seiner Verarbeitung sollte von der Industrie gelöst werden.

Werbung
Weihnachten

Top Artikel

To Top