Fitness nach Corona – vielen Deutschen fällt es schwer

Anziege
Fitness nach Corona – vielen Deutschen fällt es schwer

Es ist kein Geheimnis, dass die aktuelle Gesundheitskrise ihre Auswirkungen gehabt hat und obwohl der Lockdown inzwischen vorüber ist, sind wir noch weit von der Normalität entfernt. Unter anderem der Fitnessbereich hat sich durch die Krise verändert. Das zeigt sich vor allem an der Einstellung der Bevölkerung. Vor der Pandemie dachten etwa 70 % der Deutschen, dass es vollkommen normal sei, krank ins Fitnessstudio zu gehen. Inzwischen kann davon nicht mehr die Rede sein, wie aus einem Artikel von Myprotein hervorgeht. Generell wird das Thema von einigen renommierten Magazinen im Fitness- und Gesundheitsbereich aufgefasst. Doch was genau hat sich eigentlich geändert? Schauen wir es uns an!

Rückkehr ins Fitnessstudio oft keine Option mehr

Rückkehr ins Fitnessstudio oft keine Option mehr

Anziege

Während des Lockdowns hatten die Fitnessstudios geschlossen und Trainieren war nur von zu Hause aus möglich. Mittlerweile sind Workouts im Fitnessstudio zwar mit Einschränkungen verbunden, aber wieder eine Option. Eigentlich wäre zu erwarten, dass das viele Deutsche dazu bewegt, wieder vermehrt im Fitnessstudio zu trainieren. Allerdings ist das nicht der Fall. Tatsächlich gaben ganze 45 % an, dass das Trainieren im Fitnessstudio für sie nicht mehr in Frage kommt. Die Anzahl an Menschen, die überfüllte Orte meiden möchten, liegt sogar bei 60 %. Obwohl die Angst nicht ganz unbegründet ist und Fitnessstudios selbsterklärend ein gewisses Infektionsrisiko bergen, entwickelt sich das zu einem Problem. Zum einen haben die meisten Fitnessstudios aufgrund des Lockdowns ohnehin mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen und nun wird die Situation nur bedingt besser. Zum anderen gaben 25 % der Deutschen an, dass sie zu wenig Sport getrieben haben. Da die gesundheitliche Situation nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen Übergewicht nicht optimal ist, sind das alarmierende Zahlen.

Es gibt keine Ausreden nicht zu trainieren

Es gibt keine Ausreden nicht zu trainieren

Anziege

Im Grunde ist das Trainieren im Fitnessstudio kein Problem, da die einzelnen Studios strenge Regelungen befolgen müssen, um ihren Betrieb fortführen zu können. Nichtsdestotrotz ist die Angst der Deutschen nachvollziehbar und ein Argument für einen Verzicht auf Fitness in einem Studio. Allerdings gibt es keine Ausrede, um generell auf ein regelmäßiges Workout zu verzichten. Sofern die Gesundheit es zulassen sollte, ist schließlich kein Fitnessstudio erforderlich, um zu trainieren. Fitness in den eigenen Wänden funktioniert gut und es gibt zahlreiche Menschen, die das demonstrieren. Einige trainieren sogar seit Jahren ausschließlich zu Hause und konnten damit beeindruckende Erfolge erzielen. Zudem ist es nun mal so, dass es in unserer heutigen Zeit zahlreiche Videos im Internet gibt, die auf ein Home-Workout ausgelegt sind. Es gibt also keine Ausrede, um keinen Sport zu treiben und zwar selbst dann, wenn es zu einem erneuten Lockdown kommen sollte.

Fitness ist gerade jetzt sehr empfehlenswert

Fitness ist gerade jetzt sehr empfehlenswert

Anziege

Da wir uns aktuell in einer Gesundheitskrise befinden, ist eigentlich jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um mehr auf seine Fitness zu achten. Zumal der Lockdown dazu geführt hat, dass viele Deutsche mehr gegessen und mit Schlafstörungen zu kämpfen haben. Durch ein regelmäßiges Training lassen sich diese Folgen in der Regel beheben. Des Weiteren trägt Sport zu einer Stärkung unseres Immunsystems bei. Es ist erwiesen, dass vor allem ältere Menschen und Personen mit einem schwachen Immunsystem von Corona betroffen sind. Das Ansteckungsrisiko bei fitten Menschen ist hingegen gering. Und sollte es dennoch zu einer Infektion kommen, ist es wahrscheinlicher, dass diese einen milden Verlauf nimmt. Es ist also gerade jetzt empfehlenswert, mehr für seinen Körper zu tun. Dazu gehört jedoch nicht nur das regelmäßige Treiben von Sport. Weitere Faktoren sind eine gesunde Ernährung, Entspannungsübungen im Falle von Stress und Arztbesuche zur Kontrolle. Wer all das befolgt, hat gute Chancen, die Gesundheitskrise zu überstehen. Ein Verzicht auf Fitness sollte hingegen nur in Ausnahmefällen erfolgen.

Trainieren in Fitness Studio ist noch möglich

 

 

Anziege
Anziege

Top Artikel

Nach oben