Kartoffeln kochen: nützliche Tipps für die perfekte Zubereitung

Anziege
Erdäpfel hilfreiche Tipps Zubereitung

Als Hautgerichte, leckere Salate, Suppen oder als Beilage – gekochte Kartoffeln sind ein Zutat in vielen Rezepten. Doch wissen Sie, wie Sie diese perfekt zubereiten können? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie richtig Kartoffeln kochen, und geben wir Ihnen viele praktische Tipps für die Zubereitung. Wie viel Minuten beträgt die Garzeit im Durchschnitt? Für welche Sorten soll man sich entscheiden? Wie ist es besser – die Kartoffeln mit oder ohne Schale zuzubereiten? Die Antworten auf all diese Fragen erfahren Sie unten! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffen, dass unsere Tipps Ihnen behilflich sind!

Kartoffeln kochen – optimale Garzeit je nach der Sorte und Größe der Knollen

Kartoffeln kochen wie geht es richtig

Anziege

Kartoffeln kochen richtige Zubereitung Schritt für Schritt

Anziege

gekochte Kartoffeln gesund lecker

Anziege

gekochte Kartoffeln schmackhafte Rezepte

Kartoffeln kochen Garprobe machen

Kartoffeln kochen optimale Garzeit

Kochtipps Erdäpfel

Erdäpfel kochen Wassermenge

Kartoffeln gehören zu den Grundnahrungsmitteln, die sich vielseitig zubereiten lassen und lecker und wunderbar sättigend sind. Dabei sind die gekochten Kartoffeln gesünder und kalorienärmer als die gebackenen und gebratenen, bei deren Zubereitung man auch Fett verwendet. Die Auswahl der Sorte und die Länge der Garzeit sind stark von dem konkreten Rezept abhängig. Hier geben wir Ihnen ein paar allgemeine Tipps, denen Sie folgen können, um Kartoffeln perfekt zu kochen.

Beginnen wir mit der Garzeit. Sie beträgt zweischen 15 und 25 Minuten je nach der Kartoffelsorte und der Größe der Knole. Festkochende Kartoffeln (Sorten Nicola, Linda und Sieglinge) brauchen mehr Zeit, um gar zu werden, im Vergleich zu den mehlig kochenden Kartoffeln (Sorten Ilona, Irmgard und Bintje). Wenn Sie einen Salat zubereiten oder die Kartoffeln geschnitten als Beilage servieren möchten, greifen Sie zu den festkochenden Sorten. Im Gegensatz dazu eignen sich die mehlig kochenden Kartoffeln am besten für Kartoffelpüree. Natürlich werden kleine Kartoffeln schneller gar im Vergleich zu den größen. Und Pellkartoffeln (mit der Schale) sollen Sie etwas länger kochen lassen als Salzkartoffeln (ohne die Schale).

Um zu überprüfen, ob die Knollen schon fertig sind, können Sie eine Garprobe mit einer Gabel oder einem Messer machen.

Wie erkenne ich die verschiedenen Kartoffelsorten auf dem Markt?

Erdäpfel Kochtipps verschiedene Sorten

Kartoffeln kochen putzen hilfreiche Tipps

Erdäpfel schälen kochen

leckere Rezepte mit Erdäpfeln

Erdäpfel unter fließendem Wasser waschen

Kartoffeln kochen mit der Shale

Auf dem Markt sind die verschiedenen Kartoffelnsorten auf spezifische Weise markiert, damit man sie leichter erkennen kann. Die festkochenden Kartoffeln, die nach der Zubereitung schnittfest sind, tragen auf dem Ettiket einen grünen Streifen. Im Vergleich dazu tragen die mehlig kochenden Kartoffeln, die am schnellsten gar werden, eine blaue Kennzeichnung. Es gibt auch eine dritte Art von Kartoffeln – die vorwiegend festkochenden Kartoffeln, die sozusagen „in der Mitte stehen“. Sie sind mit einem roten Streifen markiert und eignen sich für die Zubereitung von Pell-, Salz- und Brattkartoffeln.

Kartoffeln kochen: Mit oder ohne Schale?

Kartoffeln kochen richtige Wassermenge

Pellkartoffeln schälen

Erdäpfel Zubereitung Tipps

etwas Salz ins Kochwasser geben

Erdäpfel gekocht Garprobe

Kartofelpüree zubereiten Rezept

schmackhafter Kartoffelsalat

Kartoffelsuppe selber machen

gekochte Kartoffeln mit Gewürzen gesund lecker

Kartoffeln kochen braten Tipps

Erdäpfel hilfreiche Tipps Zubereitung

Die nächste wichtige Frage ist, ob man die Kartoffeln mit oder ohne Schale kochen soll. Für welche Variante Sie sich entscheiden, ist eigentlich stark von dem Rezept abhängig. Pellkartoffeln kocht man normalerweise für einen Kartoffelsalat und Salzkartoffeln bevorzugt man für die Zubereitung von Suppen und Pürees. Eigentlich ist bei den Pellkartoffeln der Verlust von wichtigen Nährstoffen geringer, weil  diese unter der Schale erhalten bleiben. Wenn Sie diese Zubereitungsweise auswählen, waschen und säubern Sie die Knollen gründlich, bevor Sie diese ins kochende Wasser geben. Dabei gibt es auch einige Sorten junge Kartoffeln, die man mit der Schale essen könnte. Das geht aber vor allem beim Backen und Braten und nicht beim Kochen.

Kartoffeln kochen – weitere hilfreiche Tipps für die Zubereitung

Pellkartoffeln kochen Wassermenge

Pellkartoffeln kochen Kartoffelsalat

Salzkartoffeln zubereiten Kartoffelsuppe

Salzkartoffeln ins Kochwasser geben

Kochtipps Erdäpfel Sorten festkochend mehlig kochend

Um Kartoffeln perfekt zu kochen, empfehlen wir Ihnen, immer gleichgroße Knollen zu verwenden. So gibt es keine Gefahr, dass die kleinen Kartoffeln zerfallen, während die größeren immer noch nicht gar sind. Dies gilt voller Kraft bei Pellkartoffeln. Die passende Wassermenge spielt beim Kochen auch eine wichtige Rolle. Falls Sie zu viel Wasser nehmen, wird die Zubereitung auch lange dauern. Und bei zu wenig Wasser können die Knollen nicht gleichmäßig garen. Aus diesem Grund sollen Sie darauf achten, dass das Wasser alle Kartoffeln bedeckt. Nachdem die Kartoffeln schon fertig sind, schrecken Sie diese unter kaltem Wasser ab, um die Temperatur zu verringern.

Hier finden Sie zwei ausführliche Anleitungen für die Zubereitung von Pell- und Salzkartoffeln.

Anziege
Anziege

Top Artikel

Nach oben